27.11.2014
aerokurier

Erhalt als SonderlandeplatzZukunft des Flughafens von Zweibrücken ist gesichert

Der Erhalt des Flugplatzes Zweibrücken scheint, zumindest für die Allgemeine Lutfahrt, gesichert. Ein Investor will 17 Millionen Euro in die Zukunft des Geländes und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze investieren.

Flughafen_Zweibrücken

Ein neuer Investor ist gefunden - er wird den Flughafen Zweibrücken zum Sonderlandeplatz herabstufen. Foto und Copyright: Flughafen Zweibrücken  

 

Der Flughafen Zweibrücken wird Sonderlandeplatz. Das europarechtskonforme Bieterverfahren für das Flughafengelände in Zweibrücken ist abgeschlossen. Künftiger Eigner des gesamten Areals ist die Immobilienentwicklungsgesellschaft TRIWO AG. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Verhandlungspartnern Stillschweigen vereinbart. Zum Gläubigerausschuss des insolventen Flughafens gehörten das Land Rheinland-Pfalz, der kommunale Zwevckverband Zweibrpücken sowie ein Arbeitnehmervertreter.

Die TRIWO AG, die unter anderem Gewerbeparks in Mainz, Aachen, Mannheim, Bruchsal und am Flugplatz Mendig betreibt, wird ihrerseits etwa 17 Millionen Euro in den Erhalt des Geländes sowie in neue Arbeitsplätze investieren. Unter anderem soll das Areal als Gewerbepark, als Kfz-Teststrecke und als Sonderlandeplatz genutzt werden.

Die künftige Nutzung sieht keinen Passagier- oder Frachtverkehr mehr vor. Die Nutzung des Flugplatzes gilt als Sonderlandeplatz. Der Insolvenzverwalter musste inzwischen allen Beschäftigten kündigen. Zuletzt beschäftigte der Flughafen noch 23 von insgesamt 101 Mitarbeitern, die restlichen Mitarbeiter waren bereits Anfang November freigestellt worden, weil der Flughafen in einen "Winter-Ruhezustand" versetzt worden war.



Weitere interessante Inhalte
RunwayMap als Ergänzung zur Flugplanung App für entdeckungsfreudige Piloten

25.04.2017 - Die RunwayMap bündelt Informationen und soll Piloten bei der Flugplanung Arbeit abnehmen. Daniel Saxer, selbst als Privatpilot in Österreich unterwegs, möchte Gleichgesinnte damit inspirieren, neue … weiter

Kitty Hawk Flyer Erstflug dank prominenter Unterstützung

25.04.2017 - Unter dem Synonym "fliegendes Auto" sollen kleine Luftfahrzeuge den Individualverkehr revolutionieren. Elektrisch angetrieben, einfach zu bedienen und sicher sollen sie sein. Diese Maxime verfolgt … weiter

Senkrechtstartendes Elektroflugzeug Lilium Jet hebt erstmals ab

21.04.2017 - Ein unbemannter Prototyp des zweisitzigen Elektroflugzeugs startete im April zum unbemannten Erstflug. Die Entwickler von Lilium planen bereits eine größere Version. … weiter

Young Pilot Award Zum Nulltarif ins Cockpit

19.04.2017 - Um den Nachwuchs fürs Fliegen zu begeistern, haben die Flugplatzbetriebsgesellschaft Atlas Airfield GmbH Ganderkesee und die Flugschule AAG Flight Academy den Young Pilot Award ins Leben gerufen. Das … weiter

Austro Engine verlängert Wartungsintervall AE330 für 1800 Stunden zugelassen

16.04.2017 - Zwei Jahre nach der Markteinführung hat Austro Engine den Überholungszeitraum des 180 PS starken AE330 auf 1800 Stunden erweitert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 04/2017

aerokurier
04/2017
29.03.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 48 Seiten AERO Special
- Pilot Report Dynali H3
- Versicherungen, Teil 3
- Heli-Expo
- Pulkfliegen: Risiken und Alternativen
- Lizenz-Übersicht, Teil 1
- MAF-Ausbildung

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App