27.06.2014
aerokurier

Bonn/Hangelar dreht an der GebührenschraubeBis zu 20 Prozent mehr

Am Flugplatz Bonn/Hangelar (EDKB) wird das Landen ab dem 1. Juli 2014 teurer. Piloten von schwerem Gerät müssen bis zu 20 Prozent mehr zahlen.

Bonn/Hangelar Flugzeug rollt

Die Flugplatzgesellschaft erhöht zum 1. Juli die Preise. Foto und Copyright: Volker K. Thomalla  

 

Die Flugplatzgesellschaft begründet die Erhöhung mit gestiegenen Personal- und Betriebskosten. Die Anpassung erfolgte nicht linear für alle Flugzeugtypen, sondern differenziert nach Gewicht. Ziel der Veränderung sei es auch gewesen, „die Wettbewerbssituation der heimischen Flugschulen nicht wesentlich zu belasten“.

Flugzeuge bis 1200 kg MTOW zahlen zehn Prozent mehr. Von 1200 bis 2000 kg MTOW kostet es künftig 15 Prozent mehr. Die Gruppen von 2000 bis 5700 kg MTOW erfuhren eine 20-prozentige Erhöhung. Für Hubschrauber erfolgte eine Änderung der Gruppeneinstufung von 150 auf 180 Prozent, zuzüglich der gewichtsabhängigen Änderung. Basis ist der Tarif für laute Motorflugzeuge. Übungsflüge im Norden des Platzes bleiben in der bisherigen Einstufung.

Die Flugplatzgesellschaft rechtfertigt den Schritt wie folgt: „Uns ist bewusst, dass diese Änderungen für einzelne Flugzeugtypen – insbesondere schnelle Geschäftsreiseflugzeuge und Hubschrauber – recht drastisch ausfällt. Gemessen an den Gesamtkosten einer Flugstunde fällt die Anpassung jedoch kaum ins Gewicht.“

Die neue Gebührenordnung hat die Betreibergesellschaft auf ihrer Website veröffentlicht.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Flugplätze Nahtlose Weiterreise nach der Landung

22.03.2016 - Nahtloses Reisen von Haustür zu Haustür ist auch für Piloten der Allgemeinen Luftfahrt kein Problem, aber nur, wenn der Trip gut vorbereitet ist. … weiter

Berufe in der Luftfahrt Flugleiter auf dem Verkehrslandeplatz

09.12.2015 - Der Flugleiter ist die Stimme des Flugplatzes. Und noch sehr viel mehr: Abseits des Mikrofons sind die Aufgaben überaus vielfältig. Gefragt sind Talente auf vielen Gebieten. … weiter

Segelflugforum NRW Start in die neue Saison

19.02.2015 - Am Sonntag, 22. März, steht Hangelar ganz im Zeichen des Segelfliegens. Zum Segelflugforum NRW 2015 haben die Organisatoren hochkarätige Referenten zu den unterschiedlichsten Themen rund um den Sport … weiter

Erfolg für die Piloten Hangelar schafft den Korridor ab

07.02.2014 - Die Überwachung am Verkehrslandeplatz Bonn/Hangelar is zu Ende: Die Bezirksregierung Düsseldorf hat jetzt den „Schwankungskorridor“ abgeschafft. Das Laserfernglas zur Vermessung der Platzrunde ist an … weiter

Hangelar ist wieder messfreie Zone Flugplatzgesellschaft und Lasergerät-Hersteller einigten sich

20.12.2013 - Die Platzrunde in Bonn/Hangelar ist wieder das, was sie mal war: eine echte Platzrunde. Im Streit um Fluglärm und das eingesetzte inkompatible Laser-Fernglas aus der Schweiz einigten sich die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App