Hamburg - Helgoland ab Fuhlsbüttel Air Hamburg fliegt ab Mai von Hamburg-Fuhlsbüttel nach Helgoland

Deutschlands Hochseeflugplatz auf Helgoland wird ab Mai auch direkt von Hamburg-Fuhlsbüttel aus angeflogen. Air Hamburg stationiert nach eigenen Angaben dann eine Britten Norman Islander an dem Verkehrsflughafen.

Helgoland zählt neben Sylt zu den beliebtesten Flugzielen in der Nordseeregion. Im Gegensatz zur mehrstündigen Schiffsreise dauert der Flug nur rund 30 bis 60 Minuten. Mehrere Airlines bieten Verbindungen an, zum Beispiel auch von Heide-Büsum nach Helgoland.

Die Islander von Air Hamburg startet zunächst fünf Mal pro Woche im Tagesrandverkehr von Hamburg-Fuhlsbüttel nach Helgoland. Der Flug von Hamburg auf die Insel in der Deutschen Bucht dauert rund 45 Minuten.

Einen großen Bericht über den Flugplatz Helgoland können Sie auch im aktuellen aerokurier 04/2010 lesen. Das Heft ist derzeit im Zeitschriftenhandel erhältlich.

Mehr Infos zu:
Helgoland Düne HGL/EDXH

Mehr zum Thema:
General Aviation

HS



Diesen Artikel kommentieren 

Weitere interessante Inhalte
Helgoland Sturm Windhose wütet über Dünenflugplatz Helgoland

12.07.2010 - Ein schweres Unwetter ist am Montagnachmittag über die Düneninsel von Helgoland hinweggezogen. Nach Angaben der Feuerwehr Pinneberg wurde ein Flugzeug durch den Sturm umgekippt, als eine Windhose über … weiter

Business-Jet-Triebwerke Was die Welt antreibt

25.10.2014 - Die Business Jets der neuesten Generation sind nicht vorstellbar ohne hocheffiziente, verbrauchsarme Triebwerke. Geräusch- und Schadstoffemissionen sind niedrig wie nie. … weiter

Bald ein Flugziel weniger? Flugplatz Sierksdorf vor dem Aus

24.10.2014 - Dicke Luft an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste: Der Sonderlandeplatz Sierksdorf/Hof Altona (EDXT) könnte zum Jahresende schließen. Hintergrund sind Unstimmigkeiten zwischen dem Verein und der … weiter

Verein flyBB bündelt Interessen der Luftfahrt Gemeinsam für Berlin und Brandenburg

23.10.2014 - In der Region Berlin-Brandenburg hat sich ein neuer Verein gegründet: flyBB e.V. vertritt die Interessen der Luftfahrt. 14 Flugplätze sind schon dabei. Vorsitzender ist Hartmut Mehdorn, gleichzeitig … weiter

Druckpropellerflugzeug aus Italien Piaggio: Neuer Name, neues Logo

23.10.2014 - Piaggio hat sich einen neuen Namen und ein neues Logo zugelegt. Künftig tritt der italienische Hersteller als "Piaggio Aerospace" auf. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 11/2014

aerokurier
11/2014
22.10.2014

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Kitfox Model III
- Rotovox C2A
- Headset-Übersicht
- Wirbelschleppen
- Top-Tipp Schwerin
- MT VisionAir

Frage des Monats

Welches Thema hat Ihnen im aerokurier 11-2014 am besten gefallen?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App