10.09.2013
aerokurier

Ambulanzflug-Spezialist aus NürnbergFAI verzeichnet Rekordjahr

Um zehn Prozent, auf 35 Mio Euro, steigerte die FAI, Ambulanzflug-Spezialist aus Nürnberg, ihre Einkünfte im ersten Halbjahr 2013 gegenüber dem Berichtszeitraum des Vorjahres. Damit ist FAI eines der führendenden Ambulanzjet-Unternehmen in Europa.

FAI Ambulanzflug

Die FAI ist am Flughafen Nürnberg beheimatet. Im Bild: Hangar 6. Der zweite Hangar soll Ende 2013 bezugsfertig sein. Foto und Copyright: FAI  

 

Die FAI  rent-a-jet aus Nürnberg ist nicht nur Betreiber von Business Jets sondern auch einern der führenden europäischen Spezialisten im Betrieb von Ambulanzflugzeugen. Das Unternehmen erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2013 mit 35 Mio. Euro ein Plus von zehn Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2012. Dabei entfielen allein 30 Mio. Euro auf den Ambulanzbereich. Der Gesamtumsatz konnte auf 70 Mio. Euro gesteigert werden. Den Ambulanzsektor betreibt FAI mit acht Flugzeugen; zum Einsatz kommen zwei Bombardier Challenger 604, zwei Learjet 60, zwei Learjet 55 und zwei Learjet 35. Starke Nachfrage herrscht auch bei NGOs (Nicht-Regierungs-Organisationen), für die das Unternehmen in Krisengebieten fliegt. Derzeit werden sechs FAI-Flugzeuge in Afghanistan, im Sudan, an der Elfenbeinküste, in Mali sowie im Senegal eingesetzt.

Die VIP-Charterflotte der FAI besteht aus sechs weiteren Jets, der neue Maintenance-Hangar 7 am Flughafen Nürnberg soll Ende 2013 in Betrieb gehen. FAI beschäftigt derzeit 200 Mitarbeiter aaus 18 Nationen, betreut und betreibt eine Flotte von 21 Flugzeugen, wobei 14 Flugzeuge dem Unternehmen gehören, drei geleast sind, und vier Business Jets im Kundenauftrag betrieben werden.



Weitere interessante Inhalte
Neues Geschäftsmodell Bombardier setzt auf Direktvertrieb

18.01.2016 - Bombardier baut den Vertrieb um: Der Hersteller wird seine Flugzeuge künftig nicht mehr über Partner verkaufen sondern direkt an die Endkunden. … weiter

Schwere Unwetter in Spanien Malaga Airport war unter Wasser

11.09.2015 - Die schweren Unwetter im Süden Spaniens am Beginn dieser Woche haben am Flughafen von Malaga zu Problemen geführt. Eine Zufahrtstraße zum Airport war überflutet und musste gesperrt werden, so dass … weiter

Business-Jets Learjet - Performance hat einen Namen

14.06.2015 - Am 7.Oktober 1963 ist der Learjet 23 erstmals geflogen. Der Name Learjet ist zum Synonym geworden für schöne, schnelle, spurtstarke Business-Jets. … weiter

Dritte Challenger 604 übernommen MHS Aviation weiter auf Wachstumskurs

28.04.2015 - Das Executive-Charterunternehmen MHS Aviation hat eine dritte Bombardier Challenger 604 in ihre Flotte eingereiht. Damit ist der Flugzeugpark auf 17 angestiegen. … weiter

Chartergesellschaft Vistajet verabschiedet sich vom Learjet

18.03.2015 - Das österreichische Charterunternehmen Vistajet hat den letzten Learjet aus der Flotte verabschiedet. Künftig wird nur noch mit Challenger- und Global-Jets geflogen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App