17.02.2017
aerokurier

Weibliche Piloten in der Geschichte der LuftfahrtEröffnung der neuen Sonderausstellung in Schleißheim

Das Deutsche Museum widmet sich im Rahmen einer Sonderausstellung den frühen Pionierinnen der Luftfahrt. Die Ausstellung zeigt unter anderem auf, mit welchen gesellschaftlichen, kulturellen und sozialen Restriktionen die Pilotinnen zu kämpfen hatten. Sie wird am Donnerstag, 23. Februar, um 18 Uhr in der Flugwerft Schleißheim eröffnet und dauert bis zum 21. Mai.

Thea Rasche

Das Foto zeigt die Pilotin Thea Rasche vor einem Udet Flamingo –Flugzeug im Jahr 1926. Foto und Copyright: AGLR-Archiv Rissmann-Ottow  

 

„Frau am Steuer“ – drei kleine Worte, die auch heute noch oft mit dem Bild der unbeholfenen und technikfernen Weiblichkeit fortgedacht werden. Wie schwer müssen es da einst die Pionierinnen im Cockpit gehabt haben? Diese und weitere interessante Fragen rund um das Thema „Weibliche Piloten in der Geschichte der Luftfahrt“ beleuchtet die neue Sonderausstellung in der Flugwerft Schleißheim. „Fliegen zwischen Traum und Wirklichkeit“ zeigt, mit welchen gesellschaftlichen, kulturellen und sozialen Problemen die Pilotinnen zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu kämpfen hatten. Die Wanderausstellung, die von der Bremer Kulturwissenschaftlerin Dr. Maria Hermes-Wladarsch kuratiert wurde, ist bis 21. Mai 2017 in der Zweigstelle des Deutschen Museums zu sehen. Dr. Maria Hermes-Wladarsch wird bei der Eröffnung anwesend sein.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 09/2017

aerokurier
09/2017
23.08.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Sling 4: Das flotte Familien-Coupé
- Praxis: Giftgefahr im Cockpit
- Segelflug: Vier Wettkämpfe im Fokus
- Neue Serie: Leser und ihre Schätze
- 24 Seiten Special: Rund um den Helikopter

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

Be a pilot