21.02.2017
aerokurier

Elixir Aircraft verleiht FlügelDie Entwicklung der Elixir schreitet voran

Keine Rippen, keine Spanten: Der französische Hersteller Elixir Aircraft setzt ausschließlich auf CFK-Schalen und revolutioniert damit die traditionelle Bauweise. Auf der AERO geben die Entwickler Auskunft über das innovative Projekt.

Elixir-Aircraft-Seitenansicht

Die Elixir soll nach den Kriterien der EASA CS-LSA zugelassen werden. Foto und Copyright: Elixir Aircraft  

 

In Périgny, einem Ortsteil der französischen Hafenstadt La Rochelle, entsteht derzeit ein zweisitziges Reiseflugzeug, dessen Bauweise als nahezu revolutionär bezeichnet werden kann. Elixir Aircraft heißt das Unternehmen, das erstmals ein komplett neues Design-Konzept realisiert. Sowohl der Rumpf als auch die Tragflächen beziehen ihre Stabilität ausschließlich aus der Festigkeit ihrer aus CFK gefertigten Schalen. Es gibt keinen Holm im herkömmlichen Sinn, keine Rippen und keine Spanten. Nirgends wird verklebt oder gar genietet. Dadurch soll bei einem Höchstmaß an Festigkeit auch ein enormer Gewichtsvorteil erreicht werden: das angepeilte Leergewicht der Elixir liegt bei 265 Kilogramm. Vor kurzem gab das Unternehmen die Fertigstellung der einteiligen Tragfläche bekannt. Deren Gewicht will man noch nicht verraten. Ein Querruder bringt jedoch lediglich 745 Gramm auf die Waage. Zweifellos bedeutet der fertige Flügel einen beachtlichen Teilerfolg, dennoch läuft das Gesamtprojekt – im Flugzeugbau leider nicht ungewöhnlich - dem Zeitplan hinterher.

Elixir-Aircraft-Entwicklerteam

Das Team von Elixir Aircraft präsentiert die einteilige Tragfläche. Foto und Copyright: Elixir Aircraft  

 

Das Warten auf die Elixir dürfte sich dennoch lohnen, da die Performance-Daten einen äußerst flotten Renner in Aussicht stellen. Angetrieben von einem ROTAX 912iS/915iS, soll das Flugzeug nicht nur mit 1500 ft/min steigen, sondern auch eine Reisegeschwindigkeit von ca.150 KTAS erreichen. Die Reichweite soll bei ca. 1500 NM liegen. Ein rekordverdächtiges UL also? Nein, denn das Team um den jungen Konstrukteur Arthur Léopold-Léger hat die Elixir von vornherein zur Zulassung nach den Kriterien der EASA CS-LSA ausgelegt. Man will hinsichtlich der Sicherheit keine Kompromisse eingehen. Ein Gesamt-Rettungssystem gehört zur Grundausstattung. Aber auch der Komfort soll nicht zu kurz kommen - mit einer hochwertigen Innenausstattung und einem Autopilot-System von Garmin. Sogar eine Klimaanlage wird man bestellen können. Ob mit oder ohne fertigem Flugzeug, Elixir Aircraft wird auf der nächsten AERO in Friedrichshafen vertreten sein.

Mehr zum Thema:
Markus Koch



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 06/2017

aerokurier
06/2017
24.05.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stemme RS10.e elfin
- AutoGyro MTOsport 2017
- Lizenzen: PPL(A) und LAPL(A)
- CAT SET-IMC
- MiG 15
- LET Aero Ae-145
- Verstellpropeller

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App