22.11.2010
aerokurier

Embraer liefert erste Legacy 650 ausDas erste Mal: Embraer übergibt Legacy 650

Im Oktober hat sie ihre Zulassung erhalten, nun ist das erste Kundenflugzeug übergeben worden: Die erste Legacy 650 hat ihre neue Heimat in Europa gefunden. <br />

Legacy 650 beim Start

Seit Oktober 2010 ist die neue Embraer Legacy 650 im Besitz der Zulassung © Foto: Embraer  

 

Neue Besitzerin der ersten ausgelieferten Legacy 650 ist die britische Firma Amsair Aircraft Limited. Das Flugzeug wird in London Stansted stationiert sein und von dem Charterunternehmen Titan Airways Executive betrieben werden.
Embraer hatte die Legacy 650 auf der NBAA 2009 vorgestellt. Der Business Jet ist eine Weiterentwicklung der Legacy 600. Diese ist aus dem Regionalverkehrsflugzeug Embraer 135/145 abgeleitet.
Die Legacy 650 zeichnet sich durch eine vergrößerte Reichweite von 3900 NM (7233 km) mit vier Pasagieren oder 3840 NM (7112 km) mit acht Passagieren aus. Dies ermöglicht Non-Stop-Städteverbingungen wie London-New York, Dubai-Singapur oder São Paulo-Miami.
Die Zulassung des neuen Business Jets markiert zugleich die Einführung des neuen Primus-Elite-Cockpits, geliefert von Honeywell. Die Maximum Operating Speed (VMO) ist höher als bei der Legacy 600, sie liegt bei 300 KIAS (unterhalb 8000 Fuß/2438 Meter).
Die Legacy ist einer der größten Business Jets, dem es erlaubt ist, Flughäfen wie Cannes-Mandelieu und London City anzufliegen.

 




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App