15.12.2010
aerokurier

Teledyne Continental an China verkauftContinental-Flugmotoren jetzt in Chinesenhand

Eine weitere Ikone der US-Industrie ist in den Besitz eines chinesischen Unternehmens übergegangen: Der Flugmotorenhersteller Continental Motors wurde für 186 Millionen Dollar verkauft. <br />

SkyCatcher_01

 

 

Der künftige Eigentümer der Traditionsfirma ist AVIC International, eine staatliche Investment-Holding-Gesellschaft mit vielfältigen Interessen. Sie ist auch am Bau von Hubschraubern beteiligt.

Der Verkauf des Flugmotorenherstellers und seiner Servicebetriebe erfolgte vorbehaltlich der Zustimmung der US-Kartellbehörde und der chinesischen Regierung. Der Eigentümerwechsel soll im ersten Quartal 2011 abgeschlossen sein. Als Kaufpreis werden 186 Millionen Dollar genannt. Die Firma wurde 1905 als Continental Motors Company gegründet. Seit 1969 gehörte sie zum Teledyne-Konzern.

Ankündigungen zufolge werden die Chinesen die Firmenleitung in Mobile im US-Bundesstaat Alabama im Amt belassen und auch den Firmensitz dort erhalten. Continental beschäftigt dort etwa 400 Mitarbeiter.
Der Hersteller produziert Flugmotoren für eine Vielzahl von Mustern, darunter die Cessna Corvalis, die Beechcraft Bonanza und verschiedene Piper-Modelle. Die neue Cessna Skycatcher, die in China gebaut wird, hat ebenfalls einen Continental-Motor.
Ein neuer Dieselmotor, der TD-300, ist in der Entwicklung. Seine Zulassung wird 2011 erwartet.

Ein Motiv für die Chinesen für den Kauf des Herstellers dürfte das erwartete Wachstum der Allgemeinen Luftfahrt in China sein.

 




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App