26.04.2012
aerokurier

Cessna Skycatcher keine Bestellungen aus Europa Cessna Skycatcher: Vorerst keine Bestellungen aus Europa

Angesichts der unbeantworteten Zulassungsfrage für die Skycatcher in Europa will Cessna bis auf Weiteres keine Bestellungen mehr von europäischen Kunden annehmen. Anzahlungen werden zurückerstattet. <br />

Cessna kann europäischen Interessenten für das zweisitzige Modell 162 Skycatcher derzeit keine Lösung in der Zulassungsfrage anbieten. Daher will der Hersteller keine neuen Bestellungen entgegennehmen und geleistete Anzahlungen zurückzahlen. Zugleich widerspricht der US-Hersteller Behauptungen, dass er seine Vermarktungsabsichten im EASA-Raum aufgegeben habe. 
In den USA ist das leichte Trainingsflugzeug seit Ende 2009 im Einsatz, es fällt dort in die LSA-Kategorie. Die Vorgaben für diese Kategorie beinhalten unter anderem eine Beschränkung auf zwei Sitze und eine maximale Masse von 600 kg. Für die Zulassung eines LSAs in den USA genügt eine Selbsterklärung des Herstellers, in der er versichert, dass sein Flugzeug den Vorschriften entspricht. Eine Zertifizierung des Betriebs nach Luftfahrtstandards ist nicht erforderlich.
Die neuen europäischen Bauvorschriften, kurz CS-LSA, beruhen zwar auf den US-Standards, die Rahmenbedingungen für die Zulassung sind jedoch gänzlich anders. Ein europäisches LSA ist ein in weiten Teilen zertifiziertes Leichtflugzeug innerhalb des Systems ELA 1, das zumindest bis zur Einführung neuer Lizenzen nur mit einem PPL geflogen werden darf. Ein Hersteller, der auf dem europäischen LSA-Markt mitmischen möchte, muss als Entwicklungs- und Herstellungsbetrieb zertifiziert sein. Cessna kann im Hinblick auf die Skycatcher eine solche EASA-konforme Zulassung momentan nicht vorweisen, da die US-Regularien es für LSAs nicht verlangen.



Weitere interessante Inhalte
Dritter Prototyp Cessna Citation Longitude auf Erfolgskurs

15.05.2017 - Die Longitude ist Cessnas Einstieg in die Super-Midsize-Klasse und der erste Business Jet, der komplett unter der Ägide von Textron entsteht. Der dritte Prototyp absolvierte jüngst seinen Erstflug, … weiter

Förderprogramm Dritte Saison für Top Hawk

15.05.2017 - Das Top-Hawk-Programm von Textron Aviation wächst weiter: Der amerikanische Konzern stellt fünf Flugschulen an Universitäten eine Skyhawk zur Verfügung. Ziel des Projekts ist es, den Nachwuchs für die … weiter

Cessna Citation Mustang Produktion eingestellt

12.05.2017 - Die letzte Mustang hat Cessnas Produktionshallen in Wichita verlassen und soll noch in den nächsten Wochen ausgeliefert werden. In der zwölfjährigen Bauzeit entstanden mehr als 470 Exemplare des … weiter

Cessna Citation Longitude Vierter Prototyp in das Testprogramm eingestiegen

10.05.2017 - Der kürzlich stattgefundene Erstflug der vierten Longitude treibt das Erprobungsprogramm des Super-Midsize-Jets weiter voran: Die Zertifizierung soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. … weiter

Cessna Citation Longitude Erstflug des dritten Prototyps

18.03.2017 - Der amerikanische Flugzeughersteller gab den erfolgreichen Erstflug der dritten Longitude bekannt. Die Maschine steigt damit nur sechs Monate nach dem ersten Prototyp in das Flugerprobungsprogramm mit … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 06/2017

aerokurier
06/2017
24.05.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stemme RS10.e elfin
- AutoGyro MTOsport 2017
- Lizenzen: PPL(A) und LAPL(A)
- CAT SET-IMC
- MiG 15
- LET Aero Ae-145
- Verstellpropeller

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App