19.04.2012
aerokurier

Centurion Diesel für Piper PA-28Centurion-Diesel mit 155 PS für die Piper PA-28

Centurion Aircraft Engines bietet den 155 PS-Dieselflugmotor Centurion 2.0s nun auch für den Einbau in die Piper PA-28 an. Die europäische Einbauzulassung durch die EASA liegt vor. Erste Demoflüge finden statt, mit der Auslieferung soll im Sommer begonnen werden.

Centurion Piper PA-28

 

 

Betreiber einer Piper PA-28 haben bei der Umrüstung auf Centurion  nun die Wahl zwischen dem sparsamen bewährten Centurion 2.0 und dem leistungsstärkeren Centurion 2.0s. Die Piper PA28 ist nach der Cessna 172, der Diamond DA40 und der Robin DR400 das vierte Flugzeugmuster, das mit dem Centurion 2.0s ausgerüstet werden kann. Als nächstes soll die Diamond DA42 folgen.
Die Piper PA28, auch unter den Beinamen „Cherokee“, „Cadet“ und „Warrior I - III“ bekannt, ist eines der meistverkauften Flugzeuge der Allgemeinen Luftfahrt in den letzten Jahrzehnten. Die weltweite Flotte umfasst mehr als 33.000 Flugzeuge. Zertifiziert wurden die Serien 28-151 und -161. Der Centurion 2.0s ist die stärkere Version des bekannten Centurion 2.0. Seine Leistung übertrifft die Basisversion bei identischem Gewicht und Abmessungen um 20 PS.
Bei einer Lastwahl von 100 Prozent liegt eine beste Reisegeschwindigkeit von 133 KTAS an. Diese 100 Prozent Leistung können bis in eine Höhe von 8.000 ft abgerufen werden. Der mittlere Verbrauch im Reiseflug an Jet Fuel oder Diesel (DIN EN 590) beträgt nach Herstellerangabe 22,1 l/h bei einer Geschwindigkeit von 110 KTAS (bei 70% Power, 6000 ft). Die Steigrate bis 6.000 ft Höhe betrage im Mittelwert rund 658 ft/min und auch die Startrollstrecke ist mit 255 m sehr kurz. Die Reichweite beträgt mit dem Standardtank bis zu 850 NM (alle Werte mit MTOW und Standard-ISA). Das maximale Abfluggewicht beträgt 1.107 kg. Wie alle Flugzeuge, die mit Centurion-Motor ausgestattet sind, hat auch die PA-28 eine vollelektronische Motor- und Propellersteuerung mit Einhebel-Bedienung.
Der Austauschintervall (Time Between Replacement, TBR) für den Centurion 2.0s liegt derzeit noch bei 1.200 Flugstunden; eine Verlängerung der TBR auf 1.500 Stunden wie beim Centurion 2.0 wird angestrebt.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App