10.02.2012
aerokurier

Latitude Verkauf durch Atlas Air ServiceAir Hamburg hat die erste Latitude in Europa bestellt

Nur drei Monate nach der Vorstellung der Citation Latitude feiert Atlas Air Service den ersten Vertragsabschluss: Air Hamburg Private Jets ist der erste deutsche Kunde, der sich für die neue Citation mit der großen Kabine entschieden hat.<br />

Citation Latitude Verkauf Air Hamburg

Nach Vertragsabschluss bei Cessna in Wichita: Floris Helmers (CEO, Air Hamburg), Alexander Lipsky (CEO und Cpt., Air Hamburg), Simon Ebert (CEO, EFO Aviation), Nicolas von Mende (CEO, Atlas Air Service), Thomas Tatum (European Sales Manager, Cessna), Hans Doll (Sales Director, Atlas Air Service) (von li.) Foto und Copyright: © AAS  

 

Der zukünftige Eigner, die EFO Aviation GmbH & Co. KG, wird dieses Flugzeug von Air Hamburg Private Jets betreiben lassen. Die Auslieferung des Business Jets ist in 2016 vorgesehen.
„Wir freuen uns sehr, die Citation Latitude als erster gewerblicher Anbieter in Europa ab 2016 in unserer Flotte zu haben“, so Floris Helmers, CEO der Air Hamburg. „Das moderne Flugzeug wird alle Ansprüche eines Geschäftsreisenden an Komfort, Unterhaltung und Reiseleistung erfüllen und besticht zudem durch eine moderne attraktive Optik in einer Kabine mit einzigartigem Raumerlebnis“, ergänzt Geschäftspartner Alexander Lipsky.
Die Citation Latitude ist mit neu entwickeltem Rumpf das breiteste Modell in der Cessna-Citation-Reihe. Sie bietet ihren bis zu acht Passagieren eine Kabinenhöhe von 1,83 m, größere Kabinenfenster und erstmalig einen durchgehend flachen Fußboden. Klima-, Licht- und Entertainment-Systeme lassen sich dank des neuen „Clarity“-Kabinenmanagmentsystems per Touchscreen regulieren. Das Clarity-Bedienerpult an jedem Sitz ermöglicht auch eine Verbindung mit dem eigenen Smartphone, Tablet-PC oder Laptop - gegen Aufpreis ist auch WLAN möglich.
Die Citation Latitude wird von zwei PW306D-Triebwerken aus dem Hause Pratt & Whitney Canada angetrieben und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 442 Knoten. Die maximale Reiseflughöhe liegt bei 45000 Fuß, die Reichweite liegt nun bei 2300 NM. Der Prototyp mit voll integrierter neuer G5000-Avionik von Garmin soll im Jahr 2014 zum Erstflug abheben.



Weitere interessante Inhalte
Gute Prognosen Leichtjet-Markt

03.02.2016 - Glaubt man den Prognosen, steigt in den nächsten Jahren die Bedeutung der leichten Jets für die Hersteller wieder, da die Nachfrage nach den großen Jets stagniert oder sogar zurückgeht. … weiter

Frank-Thore Laufenberg im Interview Am Anfang war die Angst

05.01.2016 - Panische Flugangst führte Frank-Thore Laufenberg (45) zum „Besuch“ im Cockpit eines Verkehrsflugzeugs. Für den IT-Spezialisten war das der Auslöser für die eigene Fliegerkarriere. Heute begleitet er … weiter

Business Aviation Aktuelle Leichtjets

29.12.2015 - Leichtjets spielen eine wichtige Rolle im Lufttaxigeschäft. Und für manche Betreiber sind sie der Einstieg in das Jet-Business. Viele Hersteller legen daher Wert darauf, in ihrer Modellfamilie auch … weiter

Top restauriert Cessna 150F D-EZCC

01.12.2015 - Fliegen ist teuer? Im Prinzip ja, es sei denn, man kauft sich ein günstiges Gebrauchtflugzeug und verwandelt es mit überschaubarem Aufwand in einen Zustand, der nur mit „besser als neu“ beschrieben … weiter

Hahn Air erweitert Business-Jet-Flotte Eine Sovereign für die Hahn Air

24.11.2015 - Die in Dreieich bei Frankfurt beheimatete Hahn Air hat ihre Flugzeugflotte um eine Cessna Citation Sovereign erweitert. Das Flugzeug wurde nach IATA-Standards umgebaut. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 02/2016

aerokurier
02/2016
27.01.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- World Air Games
- Reise: Osten der USA
- UL-Fliegen im Simulator
- Erstauslieferung HondaJet
- Experten-Tipp: Akkus fit halten
- UL-Schlepper
- Gummiseilstart Innsbrucker Seegrube

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App