16.04.2015
aerokurier

AERO 2015 in FriedrichshafenAllgemeine Luftfahrt wieder optimistisch

Die AERO 2015 in Friedrichshafen ist in vollem Gange: Viele Neuheiten und ein breitgefächertes Angebot an Produkten und Dienstleistungen rund um die Allgemeine Luftfahrt, den Luftsport und die Business Aviation machen die Messe am Bodensee zum wichtigsten Treffpunkt der Branche in Europa in diesem Jahr.

Der zweite Messetag der AERO 2015 beschert der Messe volle Hallen und ein gefülltes Static Display. Bei bestem Wetter strömen die Besucher auf das Messegelände am Flughafen Friedrichshafen. Sie finden das größte Angebot an Produkten und Dienstleistungen, das jemals auf der AERO gezeigt wurde. 645 Aussteller sind in Friedrichshafen vertreten, mehr als je zuvor auf einer AERO. Die Besucher können neben vielen Premieren auch viel bewährte Produkte rund um die Allgemeine Luftfahrt, den Luftsport und die Business Aviation sehen.

In diesem Jahr sind auch die Segelflugzeughersteller wieder in großer Zahl vertreten. Sie kommen traditionell nur alle zwei Jahre auf die AERO. In diesem Jahr ist die Halle A1 gefüllt mit den Segelflugzeugherstellern und Anbietern von Dienstleistungen rund um den Segelflug.

Die UL- und LSA-Hersteller bilden wieder einen starken Messeschwerpunkt. Sie warten auch wieder mit einer Menge neuer Modelle und aktualisierter bekannter Muster auf. Auch für Tragschrauber-Interessenten bietet die AERO viel: Alle wichtigen Hersteller sind vertreten.

Zu den Neuigkeiten, die auf der Messe verkündet wurden, gehört auch der Erstflug des viersitzigen Motorflugzeugs C4 von Flight Design, der am vergangenen Donnerstag stattfand. Mit Cirrus Aircraft, Diamond Aircraft, Textron Aviation (Cessna und Beechcraft), Piper Aircraft, Mooney und Extra sind auch die meisten Hersteller von Motorflugzeugen in Friedrichshafen am Start und informieren über ihre Flugzeuge.

Die Business Aviation ist in diesem Jahr mit so vielen Herstellern vertreten wie nie zuvor. Neben Embraer, Textron Aviation sind auch Bombardier Business Aircraft, Gulfstream Aerospace, Aeris Aviation und Daher in Friedrichshafen zu sehen.

Die AERO 2015 endet am Samstag, 18. April.

Mehr zum Thema:
V. K. Thomalla


Weitere interessante Inhalte
GAMA Quartals-Report Plus bei Kolbenmotormuster und Business-Jets

16.08.2017 - Gemischte Ergebnisse gab es für die Hersteller der Allgemeinen Luftfahrt im ersten Halbjahr 2017. Mit einem Wert von neun Milliarden US Dollar wurden von Januar bis Juni 995 Flugzeuge ausgeliefert. … weiter

Über 50 Jahre im Business Jet-Markt Dassault liefert 2500. Falcon

21.07.2017 - Dassault Aviation hat vor kurzem seinen 2500. Business-Jet ausgeliefert. Das Unternehmen stieg 1965 mit der Falcon 20 in den Markt ein. … weiter

Bombardiers neuer Business-Jet Global 7000 erreicht die Marke von 500 Testflugstunden

19.07.2017 - Die drei Flugerprobungsträger vom Bombardier haben den Meilenstein von 500 Flugstunden erreicht. Zwei weitere Prototypen befinden sich in der Endmontage. … weiter

Pilatus Erstes PC-24-Serienflugzeug montiert

12.07.2017 - In Stans wurden Rumpf und Tragfläche der PC-24 Seriennnummer 101 zusammengefügt. Das Fluzgeug ist für den Erstkunden PlaneSense vorgesehen. … weiter

Mit mehrjähriger Verzögerung Dassault Falcon 5X hebt erstmals ab

06.07.2017 - Der neue französische Langstrecken-Business-Jet hat seinen Erstflug absolviert - mit einer vorläufigen Version der Silvercrest-Triebwerke, deren Entwicklung das ganze Programm verzögerte. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 08/2017

aerokurier
08/2017
28.06.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Faszination: Die besten Fotos aus sechs Jahrzehnten Fliegen
- Zukunft der General Aviation: Elektroflug und Urban Mobility
- Wahre Legenden: Zehn Fluggeräte der Superlative
- Praxis: Überleben auf hoher See
- Pilot Report: Piper M350 im Test

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

Be a pilot