10.04.2014
aerokurier

Geschäftsreise-Twin mit interessanter TriebwerksanordnungDie V24 L von Softex

In einem momentan denkbar aufgewühlten Umfeld arbeitet Softex Invest: das Unternehmen hat seinen Sitz in Kiev, Ukraine. Auf der AERO zeigt es den attraktiven Geschäftsreise-Twin V24 L, der vor allem durch seine außergewöhnliche Triebwerksanordnung die Blicke auf sich zieht.

AERO 2014 Softex V24 L Kabine

Große Türen und eine auffallend niedrige Einstiegshöhe erinnern fast mehr an eine luxuriöse Limousine als an ein Leichtflugzeug. Foto und Copyright: Frank Herzog  

 

Die beiden 160-PS-Motoren von Lycoming sind in Pylons auf der Oberseite des Flügel verbaut und treiben Druckpropeller an. Durch diese Anordnung erhoffen sich die Designer einen komfortableren Lärmpegel in der Kabine, - man will sogar ohne Kopfhörer auskommen.

AERO 2014 Softex V24 L

Die beiden 160-PS-Motoren von Lycoming sind in Pylons auf der Oberseite des Flügel verbaut und treiben Druckpropeller an. Foto und Copyright: Frank Herzog  

 

Auch in ergonomischer Hinsicht verwöhnt die viersitzige Kabine ihre Passagiere. Große Türen und eine auffallend niedrige Einstiegshöhe erinnern fast mehr an eine luxuriöse Limousine als an ein Leichtflugzeug. Die Verarbeitung und Anmutung des Interieurs macht einen guten Eindruck. Im Notfall könnte ein integriertes Gesamtrettungssystem den Twin sicher zurück zur Erde bringen. Es ist im Leergewicht von 860 kg bereits enthalten. Das MTOW liegt bei 1400 kg. Die maximale Reisegeschwindigkeit beträgt 162 kt / 300 kmh, mit dem Stall ist bei ca. 54 kt zu rechnen. Als Reichweite incl. 30 min. Reserve gibt Softex 1.450 km an.

Ab wann das Flugzeug auf dem deutschen Markt startbereit ist, bleibt vorsichtig abzuwarten. Im Moment wird erst die ukrainische Verkehrszulassung angestrebt. Auch die Organisation des internationalen Marketings befindet sich noch im Aufbau. Immerhin hat Softex jedoch schon eine Repräsentanz in Düsseldorf eröffnet.



Weitere interessante Inhalte
Lizenz Passagierflüge mit Motor- und Segelflugzeugen

14.11.2016 - Welche Lizenz braucht man für Passagierflüge mit Segel- und Motorflugzeugen? Anwalt Frank Dörner erklärt die Rechtslage. … weiter

Kooperation Diamonds mit Jeppesen-Paket

11.11.2016 - Gute Nachrichten für Kunden von Diamond Aircraft: Zu ausgewählten Flugzeugen der Österreicher gibt es künftig ein Datenpaket von Jeppesen dazu. … weiter

Diamond Aircraft Industries Höhentestflüge mit der DA42 MPP in Südamerika

15.09.2016 - Die DA42 MPP hat ihre Einsatzfähigkeit auch auf hochgelegenen Flughäfen mit Landungen und Demostarts auf dem mit über 4000 Metern höchsten Flughafen der Welt, dem El Alto in La Paz, unter Beweis … weiter

Exklusivvertrag Die Barcelona Flight School setzt auf Tecnam

13.09.2016 - Einen Exklusivvertrag für die Ausstattung mit Trainingsflugzeugen hat jetzt der italienische Hesteller Tecnam mit der European Aviation School (EAS) in Barcelona geschlossen. … weiter

Damit es richtig funkt Magnetzündsysteme

06.09.2016 - Nahezu alle Benzinmotoren in der Luftfahrt arbeiten mit Magnetzündsystemen. Der Vorteil dieses Verfahrens, das Benzin­-Luft-Gemisch zu entzünden, besteht in der Sicherheitdurch die Unabhängigkeit von … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App