19.05.2014
aerokurier

Neuer Anbieter für King Air 350iWheels up kommt nach Europa

Der Business-Aviation-Charterclub Wheels up aus den USA wird ab 2015 seine Dienste auch in Europa anbieten. In der ersten Hälfte des nächsten Jahres sollen zunächst vier King Air 350i in Europa stationiert werden.

Wheels up King Air 350i am Boden von oben

Wheels up wird ab 2015 auch in Europa King Air 350i stationieren. Foto und Copyright: Wheels up  

 

Kenny Dichter, Gründer und Hauptgeschäftsführer der Firma Wheels up, konnte seine Begeisterung kaum zurückhalten, als er am Vortag der Geschäftsluftfahrtmesse EBACE 2014 in Genf die Pläne seiner Firma vorstellte. Wheels up ist ein Business-Aviation-Charterunternehmen, dessen Dienst man aber nur nutzen kann, wenn man Mitglied ist. Die Mitgliedschaft kostet einmalig 15.750 US-Dollar und gilt bei Bezahlung des jährlichen Beitrags ein Leben lang. Dafür hat man aber Zugriff auf die Flotte des Unternehmens und bezahlt dafür einen vorab festgelegten Preis ohne Nebenkosten. Mitglieder brauchen auch nur die reine Flugzeit zu bezahlen, für Bereitsstellungsflüge berechnet Wheels up nichts. Bis zum Ende des zweiten Quartals 2014 will Wheels up insgesamt 20 nagelneue King Air 350i übernommen haben. Die Flugzeuge werden nicht von Wheels up selber betrieben, sondern von dem Unternehmen GAMA Aviation. Derzeit kostet eine Flugstunde in der King Air 350i 3950 US-Dollar.

Wheel up wurde erst im vergangenen Jahr gegründet und hat gleich mit der Bestellung von 105 King Air 350i bei Beechcraft für Aufsehen gesorgt. Kenny Dichter gab in Genf bekannt, dass man bis zum 30. Juni die Zahl von 500 Clubmitgliedern erreichen will. Derzeit sei man in fortgeschrittenen Gesprächen mit weiteren Interessenten, so dass er eine - dem Geschäftsplan entsprechende - Zahl von 1200 Mitgliedern bis zum 31. Dezember 2014 für realistisch betrachtet. Neben der King Air wird Wheels up auch in naher Zukunft ein erstes Jetmuster im Bestand haben. Mit der Cessna Aircraft Company hat das Unternehmen einen Vertrag über den Kauf von zehn gebrauchten Citation Excel geschlossen. Die Jets werden von Cessna grundüberholt und nach Wheels-up-Vorgaben ausgerüstet. Zusätzlich sollen noch vier bis fünf Global Express zur Flotte stoßen, die von Jet Aviation betrieben werden.

Kenny Dichter sieht in seinem Geschäftsmodell ein sehr großes Potenzial: "Unsere Flugzeuge an der Ostküste sind derzeit rund 13 Stunden pro Woche mit Kunden in der Luft. Wir sehen, dass nicht nur CEOs oder Manager damit fliegen, sondern auch Ingenieure, die dringend an bestimmten Standorten sein müssen, die sie mit der Linie nie erreichen können. Unsere Kunden haben uns gefragt, ob wir ihnen dieses Service nicht auch in Europa anbieten können. Da unser Partner GAMA Aviation in Fanborough beheimatet ist, ist dieser Schritt für uns kein Problem. Wir sehen weltweit ein Potenzial für unsere Dienstleistung von 100.000 bis 150.000 Kunden, denn unsere Flugpreise sind berechenbar."



Weitere interessante Inhalte
Beechcraft Werksupgrade für King Air 350

06.12.2016 - Der amerikanische Flugzeughersteller bietet die Special-Mission-Varianten des beliebten Turboprops, 350HW und 350ER, optional mit stärkeren Triebwerken von Pratt & Whitney Canada an. … weiter

Triebwerke King Air-Update für mehr Power

30.10.2016 - Blackhawk Modifications Inc. veröffentlichte Details über den Fortschritt ihres XP67A Engine+ Upgrade-Programmes für die Beechcraft King Air 350. Die Tests werden im November beginnen und man erwartet … weiter

EBACE: Premiere für neues King-Air-Cockpit EBACE: King Air jetzt mit Pro Line Fusion

18.05.2015 - Die Beechcraft King-Air-Familie wird ab diesem Sommer serienmäßig mit einem neuen Avionikpaket ausgerüstet. Der Hersteller hat sich für die Pro Line Fusion von Rockwell Collins entschieden. … weiter

Fünfblatt-Säbelformpropeller Tuning für die King Air 350

30.09.2014 - Raisbeck Engineering testet derzeit den neu entwickelten Kunststoff-Propeller für die King Air 350 im Flug. Im Sommer nächsten Jahres soll der „Swept Blade“-Propeller auf den Markt kommen. … weiter

Beechcraft King Air 350C GAMA bietet Multi-Role-King-Air an

02.09.2014 - Das Executive-Charterunternehmen GAMA Aviation hat eine in vier verschiedene Versionen konfigurierbare Beechcraft King Air 350C in die Flotte aufgenommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App