15.10.2013
aerokurier

Türkei will Business Aviation stärkenAusbau der Business Aviation in der Türkei

Die Türkei will das Wachstum der Business Avaition in ihrem Land stärken. Eine entsprechende Deklaration wurde in Istanbul unterzeichnet.

Gulfstream G280 air to air  Foto Gulfstream

Die Türkei will das Wachstum der Geschäftsluftfahrt fördern. Foto und Copyright: Gulfstream Aerospace  

 

Bei einem Regional Forum der European Business Aviation Association (EBAA) in Istanbul hat das Generaldirektorat der staatlichen Flughafenbehörde (DHMI) eine Deklaration zur Förderung des Wachstums der Business Avaition unterzeichnet. Die Geschäftsluftfahrt spiele eine entscheidende Rolle, um regionale Investitionen zu erleichtern und habe daher direkte Auswirkungen auf die türkische Wirtschaft, hieß es in der Deklaration. Deshalb wolle die DHMI mit der EBAA zusammenarbeiten, um das langfristige Wachstum der Branche zu sichern. Dazu gehört der Zugang von Geschäftsreiseflugzeugen zu der Infrastruktur des Landes sowie ein rechtlicher Rahmen und eine Politik, die einen positiven Einfluss auf die Aktivitäten der Betreiber von Geschäftsreiseflugzeugen haben, hieß es von seiten der EBAA.

EBAA-Geschäftsführer Fabio Gamba sagte bei der Unterzeichnung der Deklaration: "Es ist absolut notwendig, die Business Aviation als ein Werkzeug für effizientes, produktives und sicheres Reisen von und zu verstehen. Diesen Vorteil der Business Aviation gilt es, konsequent zu nutzen. Dann wird die Türkei aus diesem aufblühenden Sektor Vorteile für sich ziehen und die positiven Effekte, die diese Aktivitäten für die Wirtschaft haben, auch ernten können."

Die Türkei hat 75 Millionen Einwohner und ein durchschnittliches Wirtschaftswachstum von vier Prozent pro Jahr.



Weitere interessante Inhalte
Ein Hauch von 911er Neue Designstudie von F.A. Porsche

23.05.2017 - Bei diesem neuartigen Konzept kooperiert das weltberühmte Designstudio aus Zell am See mit dem ebenfalls österreichischen Interieur-Spezialisten Inairvation. Die Studie wurde im Rahmen der EBACE in … weiter

Modellpflege Neues Interieur für Global 5000/6000

23.05.2017 - Bombardier gab im Rahmen der EBACE 2017 bekannt, die Modelle Global 5000 und 6000 mit einem neuem Interieur auszugestatten. Messebesucher können eines der ersten Flugzeuge mit diesem Upgrade, eine … weiter

EBACE 2017 in Genf Air Hamburg Erstkunde für Embraer Legacy 650E

22.05.2017 - Das Charterunternehmen Air Hamburg hat als erster Kunde drei Legacy 650E bestellt, die bereits ab dem dritten Quartal geliefert werden sollen. … weiter

Flugunglück in Mexiko Learjet 25 abgestürzt

19.05.2017 - Am 17. Mai ist ein Learjet 25B kurz nach dem Start vom Toluca International Airport abgestürzt. Die beiden Piloten kamen bei diesem bislang ungeklärten Unfall ums Leben. … weiter

Messehighlight Pilatus PC-24 kommt zur EBACE 2017

18.05.2017 - Der dritte Prototyp der PC-24, welcher gleichzeitig den Serienstandard darstellt, wird an der diesjährigen European Business Aviation Exhibition (EBACE) in Genf teilnehmen. Die Serienproduktion des … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 06/2017

aerokurier
06/2017
24.05.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stemme RS10.e elfin
- AutoGyro MTOsport 2017
- Lizenzen: PPL(A) und LAPL(A)
- CAT SET-IMC
- MiG 15
- LET Aero Ae-145
- Verstellpropeller

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App