28.04.2015
aerokurier

Dritte Challenger 604 übernommenMHS Aviation weiter auf Wachstumskurs

Das Executive-Charterunternehmen MHS Aviation hat eine dritte Bombardier Challenger 604 in ihre Flotte eingereiht. Damit ist der Flugzeugpark auf 17 angestiegen.

Bombardier Challenger 604 MHS Aviation

Das Executive-Charterunternehmen MHS Aviation hat eine dritte 604 zu ihrer Flotte hinzugefügt. Foto und Copyright: MHS Aviation  

 

Die 1979 in Grünwald bei München gegründete MHS Aviation hat ihre Jet-Flotte weiter aufgestockt. Das Executive-Charterunternehmen hat kürzlich einen dritter Großraum-Business-Jet vom Typ Bombardier Challenger 604 in die Flotte aufgenommen, die nun 17 Fluggeräte umfasst. Rainald Schulte, Hauptgeschäftsführer (CEO) von MHS Aviation, sagte: "Wir sehen, dass die Nachfrage im Segment der großen Jets noch steigt, deswegen haben wir uns entschlossen, eine dritte Challenger 604 zu unserer Flotte hinzuzufügen."

Der zweistrahlige Geschäftsreisejet ist mit zwölf Passagiersitzen in zwei Kabinenzonen ausgestattet. Er bietet seinen Nutzern eine Reichweite von 3000 NM (5600 km).

MHS Aviation hat sich auf Dienstleistungen rund um die Business Aviation spezialisiert und betreibt neben drei Bombardier Challenger 604 auch eine Gulfstream G550, eine GV, vier unterschiedliche Learjet-Muster, eine Embraer Phenom 300, eine Phenom 100, eine Cessna Citation CJ3 und fünf Dornier 328.



Weitere interessante Inhalte
Zwei auf einen Streich Heavy-Maintenance-Check und neue Kabine

03.02.2017 - Im Rahmen einer 192-Monats-Inspektion einer Bombardier Challenger CL604 gelang es Ruag Aviation, in nur zehn Wochen auch eine komplette Neugestaltung der Kabine vorzunehmen. … weiter

Neues Geschäftsmodell Bombardier setzt auf Direktvertrieb

18.01.2016 - Bombardier baut den Vertrieb um: Der Hersteller wird seine Flugzeuge künftig nicht mehr über Partner verkaufen sondern direkt an die Endkunden. … weiter

Rega-Ambulanzjet holt verletzten Piloten zurück Gleitschirmunfall in Brasilien

04.11.2013 - Bei bestimmten Verletzungsmustern kommt es auf Stunden an, die über Genesung oder Folgeschäden entscheiden. So auch bei einem jungen Gleitschirmpiloten, der in Brasilien verunglückt war. Ein … weiter

Ambulanzflug-Spezialist aus Nürnberg FAI verzeichnet Rekordjahr

10.09.2013 - Um zehn Prozent, auf 35 Mio Euro, steigerte die FAI, Ambulanzflug-Spezialist aus Nürnberg, ihre Einkünfte im ersten Halbjahr 2013 gegenüber dem Berichtszeitraum des Vorjahres. Damit ist FAI eines der … weiter

Schneller als gedacht Global 7000 erreicht Mach 0.995

31.03.2017 - Bei Hochgeschwindigkeitstests erreichte Bombardiers neuer Business Jet beinahe Mach 1. Damit übertrifft die Global 7000 sogar ihre angegebene Maximalgeschwindigkeit. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 04/2017

aerokurier
04/2017
29.03.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 48 Seiten AERO Special
- Pilot Report Dynali H3
- Versicherungen, Teil 3
- Heli-Expo
- Pulkfliegen: Risiken und Alternativen
- Lizenz-Übersicht, Teil 1
- MAF-Ausbildung

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App