08.12.2009
aerokurier

King Air Absturz EgelsbachKing Air 90 beim Anflug auf Egelsbach abgestürzt

Beim Anflug auf Egelsbach ist am Montagabend eine King Air 90 abgestürzt. Nach Angaben der Polizei vom Dienstagmittag wurden inzwischen drei Leichen in den Trümmern des Flugzeuges entdeckt.

Nach Angaben der Ermittler startete die King Air am Montag zunächst vom Flugplatz Egelsbach Richtung Hamburg - von dort flog das zweimotorige Geschäftsreiseflugzeug weiter nach Bremen.

Die Maschine ist dann gegen 15.15 Uhr in Bremen zum Rückflug nach Egelsbach gestartet. "Die King Air war nach derzeitigen Erkenntnissen mit einem 56- und zwei 61-jährigen Männern aus dem Landkreis Offenbach besetzt", teilte die Polizei mit.

Gegen 16.15 Uhr beobachteten Augenzeugen den Absturz des Flugzeugs in einem Waldgebiet östlich der Gemeinde Egelsbach. Die Maschine schlug eine etwa 200 Meter lange Schneise in das Gehölz, bevor sie zerschellte, in Flammen aufging und sich das Cockpit in den Waldboden bohrte.

Aus dem letzten Funkkontakt zwischen dem Tower Egelsbach und dem Piloten, hatten sich keine Hinweise auf technische Probleme ergeben.

Die Polizei sperte die Absturzstelle weiträumig ab, die Trümmerteile verteilen sich auf mehrere hundert Meter.

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung hat noch am Abend die Ermittlungen zur Unglücksursache übernommen.

Spezialisten der Gerichtsmedizin unterstützen derzeit die Kriminalpolizei Offenbach bei der Untersuchung des Wracks. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt führt die weiteren Ermittlungen.



Weitere interessante Inhalte
Luftfahrtzubehör in Egelsbach Eisenschmidt lädt zur Eröffnungsfeier

25.08.2014 - Nach umfassendem Umbau und Neustrukturierung des Sortiments lädt der Luftfahrtzubehörhändler Eisenschmidt am Flugplatz Egelsbach am 13. September zur offiziellen Eröffnungsfeier. … weiter

Action-Cam Aviation Bundle für Garmin VIRB Ultra 30

09.12.2016 - Mit einem Zubehörpaket speziell für die Luftfahrt will Garmin seine Actionkamera-Familie VIRB Ultra 30 für Piloten optimieren. Damit solle beispielsweise die Propellerblatt-Verzerrung bei hoher … weiter

Flottenerneuerung geplant Rega setzt auf H145

09.12.2016 - Die schweizerische Rettungsflugwacht Rega hat den Kauf von sechs neuen Hubschraubern des Modells H145 beschlossen. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die sechs Hubschrauber inklusive medizinischer … weiter

Neues Fliegerevent GyroJENA FlyIn

09.12.2016 - Am Wochenende vom 14.-16. Juli 2017 findet auf dem Verkehrslandeplatz Jena-Schöngleina (EDBJ) das 1. GyroJENA FlyIn statt. … weiter

Kleines Segelflug-Oldtimertreffen 20. Auflage der "Oldie-Party"

08.12.2016 - Vom 25. bis 27. August 2017 lädt der Fliegerklub Carl Zeiss Jena zum Oldtimertreffen nach Schöngleina ein. Auf dem Programm der Jubiläumsveranstaltung stehen auch ein Streckenflug- und ein … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App