28.06.2013
aero.de

FAI überprüft Ausbildungshistorien ihrer Global-Piloten

Der Bedarfsflugdienst FAI rent-a-jet überprüft nach dem Skandal um BD700-Type-Ratings bei der Flugschule IKON die Ausbildung seiner Piloten.

FAI Group Nürnberg

FAI Hangar in Nürnberg. Foto und Copyright: FAI rent-a-jet AG  

 

FAI betreibt mit drei in Nürnberg stationierten Global Express eine der größten Einzelflotten dieses Typs in Deutschland.

"Da die Sicherheit des Flugbetriebs bei uns immer an erster Stelle steht, haben wir sofort gehandelt: Wir überprüfen die Ausbildungen sämtlicher auf Global Express eingesetzter Piloten nochmals in Zusammenarbeit mit dem LBA", antwortete FAI Vorstandsmitglied Nico Lange am Freitag auf eine Email von aero.de.

"Zusätzlich werden wir diese Piloten solange nicht für weitere Umläufe einplanen, bis wir nicht vom LBA eine ausdrückliche Freigabe für den Einsatz jedes Einzelnen erhalten haben", sagte Lange. FAI habe von den Unregelmäßigkeiten bei IKON erst aus den Medien erfahren.

Das LBA hatte IKON in der vergangenen Woche überraschend die Ausbildungserlaubnis entzogen. An der Flugschule sollen in mindestens vier Fällen Type Ratings für die Bombardier Global vergeben worden sein, obwohl hierfür vorgeschriebene Ausbildungs- und Prüfungsleistungen gar nicht oder nur teilweise erbracht wurden.

Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Flugzeugauslieferungen GAMA-Report 2016: Kein Aufschwung in Sicht

30.04.2017 - Der Herstellerverband General Aviation Manufacturers Association (GAMA) legte die Absatz- und Umsatzzahlen der Luftfahrtindustrie für 2016 vor. Zum dritten Mal in Folge ist ein Rückgang der Verkäufe … weiter

Lebensrettender Transport 7000 Kilometer Flug nach Haiattacke

28.04.2017 - Am Mittwoch flog die Luxembourg Air Rescue einen außergewöhnlichen Einsatz: Eine Britin, die im südlichen Atlantischen Ozean von einem Hai verletzt wurde, musste nach London gebracht werden. … weiter

Ergebnis „besser als erwartet“ Pilatus mit Umsatz- und Gewinnrückgang

28.04.2017 - Mit einem Umsatz von 821 Millionen Schweizer Franken und einem Betriebsergebnis von 89 Millionen Franken ist das Geschäftsjahr 2016 „besser als erwartet ausgefallen“, so Pilatus. … weiter

Erweiterte Aufgaben Atlas Air Service wird Service Center für Legacy 450/500

12.04.2017 - Embraer Executive Jets hat Atlas Air Service zum autorisierten Service Center für seine Midsize-Jets Legacy 450/500 ernannt. … weiter

JetSupport Zweigstelle eröffnet

10.04.2017 - Das holländische Unternehmen gab heute die Eröffnung einer neuen Niederlassung am Lelystad Airport bekannt. Sie soll das erhöhte Aufkommen am Hauptstandort des Unternehmens in Amsterdam entlasten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 04/2017

aerokurier
04/2017
29.03.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 48 Seiten AERO Special
- Pilot Report Dynali H3
- Versicherungen, Teil 3
- Heli-Expo
- Pulkfliegen: Risiken und Alternativen
- Lizenz-Übersicht, Teil 1
- MAF-Ausbildung

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App