10.09.2013
aerokurier

Verkauf an InvestmentfirmaBombardier trennt sich von Flexjet

Der Bombardier-Konzern hat Flexjet, den konzerneigenen Fractional-Ownership-Anbieter, an eine Investmentfirma verkauft. Die neuen Eigentümer wiederum wollen Bombardier 245 Neuflugzeuge abkaufen.

Challenger 350

Bombardier hat seine Chartergesellschaft Flexjet verkauft. Die neuen Eigentümer haben 85 Neuflugzeuge bei Bombardier bestellt. © Foto und Copyright: Bombardier Aerospace  

 

Bombardier hatte die Chartergesellschaft Flexjet vor 18 Jahren ins Leben gerufen. Der Firmensitz ist in Richardson im US-Bundesstaat Texas. Flexjet hat in großer Zahl Bombardier-Flugzeuge aller Größen beschafft.  

Neuer Eigentümer ist Flexjet LLC, eine neu gegründete Firma, die von Directional Aviation Capital finanziert wird. Der Übernahmebetrag beläuft sich insgesamt auf 185 Mio. Dollar, vorbehaltlich der Genehmigung durch die zuständigen Behörden und Regulierungsstellen. Der Verkauf soll vor Jahresende zum Abschluss kommen.
Die neue Firma Flexjet LLC hat sogleich eine Bestellung über 85 Bombardier-Flugzeuge abgegeben, darunter 30 Learjet 85 und 20 Challenger 350. Die beiden Typen befinden sich in der Entwicklung. Außerdem hat Flexjet LLC eine Option über weitere 160 Business Jets vereinbart. Die fest bestellten Flugzeuge haben einen Wert rund 1,8 Milliarden Dollar, legt man die 2013er Listenpreise zugrunde. Der Wert aller Bestellungen einschließlich der Optionen beläuft sich auf 5,2 Milliarden Dollar.

Bombardier hat in der jüngsten Zeit mehrere umfangreiche Bestellungen erhalten. Im November bestellte Vista Jet 56 Flugzeuge aus der Global-Serie und zeichnete eine Option über 86 weitere. Im Juni vergangenen Jahres haben Bombardier und Net Jets die Lieferung von 275 Challenger-Flugzeugen vereinbart. Auftragswert: 7,3 Milliarden Dollar.



Weitere interessante Inhalte
Bombardiers neuer Business-Jet Global 7000 erreicht die Marke von 500 Testflugstunden

19.07.2017 - Die drei Flugerprobungsträger vom Bombardier haben den Meilenstein von 500 Flugstunden erreicht. Zwei weitere Prototypen befinden sich in der Endmontage. … weiter

Modellpflege Neues Interieur für Global 5000/6000

23.05.2017 - Bombardier gab im Rahmen der EBACE 2017 bekannt, die Modelle Global 5000 und 6000 mit einem neuem Interieur auszustatten. Messebesucher können eines der ersten Flugzeuge mit diesem Upgrade, eine … weiter

Schneller als gedacht Global 7000 erreicht Mach 0.995

31.03.2017 - Bei Hochgeschwindigkeitstests erreichte Bombardiers neuer Business Jet beinahe Mach 1. Damit übertrifft die Global 7000 sogar ihre angegebene Maximalgeschwindigkeit. … weiter

Business Jet Bombardier Global 7000 — Totgeglaubte leben länger

29.03.2017 - Nachdem Branchenexperten das Scheitern von Bombardiers Global-7000-Programm prophezeiten und das Unternehmen allgemein auf wackeligen Beinen sahen, markiert der Erstflug des neuen Jets einen wichtigen … weiter

Ruag Aviation Neuer Innenraum für eine Global 5000

28.03.2017 - Ruag München hat das Upgrade und die Umgestaltung des Interieurs einer neuen und nun in Indien registrierten Bombardier Global 5000 abgeschlossen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 09/2017

aerokurier
09/2017
23.08.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Sling 4: Das flotte Familien-Coupé
- Praxis: Giftgefahr im Cockpit
- Segelflug: Vier Wettkämpfe im Fokus
- Neue Serie: Leser und ihre Schätze
- 24 Seiten Special: Rund um den Helikopter

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt