14.02.2014
aerokurier

Auszeichnung für InstandhaltungsbetriebBeechcraft steht für „Qualität – Made in Augsburg“

Auszeichnung für Beechcraft Augsburg: Die Stadt hat dem Unternehmen einen Preis für „außerordentliche Produkt- und Dienstleistungsqualität“ verliehen.

Beechcraft Augsburg Preisverleihung 2014

Geschäftsführer Hans Obermeier nimmt von OB Dr. Kurt Gribl und Wirtschaftsreferentin Eva Weber die Urkunde entgegen. Foto: Wirtschaftsreferat, Stadt Augsburg  

 

Beechcraft-Augsburg-Geschäftsführer Hans Obermeier hat am Dienstag, 4. Februar, von Augsburgs OB Dr. Kurt Gribl und Wirtschaftsreferentin Eva Weber die Urkunde entgegengenommen. Mit der Anerkennungsurkunde „Qualität – Made in Augsburg“ würdigt die Stadt das wirtschaftliche Engagement von Unternehmen und deren außerordentliche Produkt- und Dienstleistungsqualität. Den Anfang machte in diesem Jahr die Kategorie „Traditionsunternehmen“.

„Augsburger Traditionsunternehmen geben dem Wirtschaftsstandort Profil. Sie stellen nicht selten seit Generationen erfolgreich Produkte und Dienstleistungen von herausragender Qualität in Augsburg her. Diese Unternehmen auszuzeichnen ist nicht nur angemessen, sondern unterstreicht selbstbewusst die Wertigkeit von hier gefertigten Markenprodukten und Technologien“, so Oberbürgermeister Dr. Gribl.
Wie Wirtschaftsreferentin Eva Weber betonte, sind einige der ausgezeichneten Firmen als Teil einer Spezialbranche nur kleineren Zielgruppen bekannt. „Aber gerade solche Firmen leisten einen unerlässlich wichtigen Beitrag zur Produktivität des Wirtschaftsstandorts, auch wenn sie keine Massenkonsumgüter produzieren.“

Beechcraft Vertrieb und Service ist ein eigenständiges deutsches Unternehmen mit Standort am Flughafen Augsburg.

Als Händler vertreibt Beechcraft Augsburg vorwiegend neuwertige und gebrauchte Flugzeuge des US-Herstellers Beechcraft Corporation, aber auch anderer Hersteller. Das Unternehmen ist mit Abstand der größte Instandhaltungsbetrieb für Beechcraft und Hawker-Flugzeuge in Europa und hat rund 100 Beschäftigte.



Weitere interessante Inhalte
Beechcraft Werksupgrade für King Air 350

06.12.2016 - Der amerikanische Flugzeughersteller bietet die Special-Mission-Varianten des beliebten Turboprops, 350HW und 350ER, optional mit stärkeren Triebwerken von Pratt & Whitney Canada an. … weiter

Wartung Augsburg Air Service erhält EASA Part 145-Zertifizierung für Russland

20.07.2016 - Seit Juli 2016 darf das Unternehmen Instandhaltungs- und andere Maßnahmen auch an russisch registrierten Luftfahrzeugen der Marken Beechcraft, Hawker, Cessna und Piper durchführen. … weiter

"PowerAdvantage"-Programm Wartungspaket für King Air und Caravan

01.03.2016 - Textron Aviation erweitert sein Wartungsprogramm für die Triebwerke der Beechcraft King Air und der Cessna Caravan mit PT6A-Turboprop-Antrieb. … weiter

Hans Obermeier im Interview Die Branche ist wie eine Familie

22.12.2015 - Hans Obermeier ist Geschäftsführer von Beechcraft Augsburg, die in Augsburg Air Service umfirmiert wurde, und seit 40 Jahren in der Firma. Er kennt die Luftfahrt aus Sicht der Technik, des Vertriebs, … weiter

Der Rolls-Royce unter den Einmots Beech Bonanza 35 Modellgeschichte

13.06.2015 - Die Beech Bonanza ist so etwas wie der Rolls-Royce unter den Einmotorigen: solide, wertbeständig, traditionsbewusst und im Neupreis jenseits von Gut und Böse. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App