09.01.2015
aerokurier

Absprung nach Motorausfall13 Springer verlassen nicht ganz freiwillig ihr Flugzeug

Neuseeland in dieser Woche: Als im Steigflug der Motor aussetzte, sahen sich die 13 Insassen der P-750XL einschließlich des Piloten gezwungen, das Flugzeug zu verlassen. Dank ihrer Fallschirme kamen sie wohlbehalten auf dem Boden an.

Pacific Aerospace 750XL

Die einmotorige P-750XL wird in unterschiedlichen Rollen eingesetzt. Das Bild zeigt nicht das Unfallflugzeug. © Foto und Copyright: Pacific Aeropace  

 

Das Absetzflugzeug des Typs Pacific Aerospace P-750XL der neuseeländischen Fallschirmsprungschule Skydive Taupo befand sich am Mittwoch dieser Woche im Steigflug auf etwa 2000 Fuß Höhe, als schlagartig der Motor aussetzte. Geplant war, auf 12000 bis 15000 Fuß Höhe zu steigen, um dort die Gruppe von Fallschirmspringern abzusetzen. An Bord befanden sich 13 Personen: Sechs Springer, sechs Touristen und ein Pilot. Die Touristen hatten einen Tandemsprung gebucht. Nach dem Motoraussetzer forderte der Pilot die Springer auf, das Flugzeug augenblicklich zu verlassen. Er trug ebenfalls einen Fallschirm und sprang als Letzter. Alle 13 Flugzeuginsassen kamen wohlbehalten auf dem Erdboden an. Das Flugzeug stürzte in den nahe gelegenen See Taupo auf der Nordinsel Neuseelands. Es ist mittlerweile mithilfe eines Hubschraubers geborgen worden. Die Fallschirmsprungschule hat mittlerweile ihren Betrieb wiederaufgenommen.

Das Flugzeug des Typs P-750XL wird von der neuseeländischen Firma Pacific Aerospace hergestellt. Es ist ursprünglich für das Absetzen von Springern konzipiert worden, wird aber heute in unterschiedlichen Rollen eingesetzt. Bis zu 17 Springer können mitfliegen. Angetrieben wird das Ganzmetallflugzeug von einer PT6A-Turbine mit 750 WPS. Das Unfallflugzeug, wegen seiner Farbe bekannt als Pinky, fliegt seit 2005.



Weitere interessante Inhalte
Kunstflug-Turboprop von GE Zulassung beantragt

10.04.2017 - Der Triebwerkshersteller hat bei der europäischen Luftfahrtbehörde EASA die Zertifizierung seines ersten kunstflugtauglichen Turboprop-Motors beantragt. Die Zulassung soll bis 2018 erfolgen. … weiter

Europadebüt für neue Turboprop AERO 2017: Videoreport Piper M600

07.04.2017 - Auf der AERO zeigt Piper sein neues Flaggschiff M600 zum ersten Mal in Europa. Nach der Messe folgt eine Vorführtour. … weiter

Quest Aircraft AERO 2017: EASA zertifiziert Kodiak 100

06.04.2017 - Quest Aircraft erhält während der AERO 2017 für sein STOL-Flugzeug, Kodiak 100, die Zulassung durch die europäische Luftfahrtbehörde EASA. … weiter

MT Propeller AERO 2017: Sieben Propellerblätter für mehr Speed

06.04.2017 - Vom Ultraleicht bis hin zu High-Performance-Turboprops reicht das Produktionsspektrum von MT Propeller Entwicklung GmbH. … weiter

Messeneuheit AERO 2017: Daher stellt TBM 910 vor

05.04.2017 - Der französische Hersteller präsentiert auf der AERO in Friedrichshafen das neuste Mitglied seiner TBM-Familie als Nachfolgerin der TBM 900. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 04/2017

aerokurier
04/2017
29.03.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 48 Seiten AERO Special
- Pilot Report Dynali H3
- Versicherungen, Teil 3
- Heli-Expo
- Pulkfliegen: Risiken und Alternativen
- Lizenz-Übersicht, Teil 1
- MAF-Ausbildung

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App