21.10.2014
aerokurier

GeheimprojektZwei Neue von Gulfstream: G500 und G600

Gulfstream hat zwei neue Business-Jet-Modelle vorgestellt. Die G500 und die G600 sind zwei Neuentwürfe, die sich zwischen der G550 und der G650 einordnen.

Gulfstream G500 und G600

Neu von Gulfstream: G500 und G600. Die Langstrecken-Business-Jets sollen 2018 bzw. 2019 auf den Markt kommen.© Foto (Modellbild) und Copyright: Gulfstream  

 

Es ist bemerkenswert, dass Gulfstream die beiden Projekte so lange unter der Decke halten konnte. Denn seit gut fünf Jahren schon arbeitet der US-Hersteller an den beiden Modellen. Erwartet worden war ein Nachfolgemuster für die in die Jahre gekommene G450. Die beiden jetzt vorgestellten Modelle jedoch bilden eine Brücke zwischen der G550 und dem Spitzenmodell G650. Der Rumpfquerschnitt ist größer als bei der G450/G550, aber kleiner als bei der G650.

Eine Überraschung ist die Triebwerkswahl: Gulfstream hat sich für das neu entwickelte PW800 von Pratt & Whitney Canada entschieden. Das Triebwerk war für Cessnas geplantes Langstreckenmodell Columbus vorgesehen. Die Columbus kam aber nie über das Konzeptstadium hinaus. Die G500 erhält das PW814GA mit 15144 lbs Startleistung, während für die G600 das PW815GA mit 15680 lbs vorgesehen ist. Auf den Markt kommen sollen die beiden neuen Gulfstreams im Jahr 2018 bzw. 2019. Der Kaufpreis beträgt 43,4 Millionen Dollar für die G500 und 54,5 Millionen für die G600. Beide Flugzeuge erzielen eine Reisegeschwindigkeit von 0.9 Mach. Die MMO liegt bei Mach 0.925, die beiden Neuen sind damit genauso schnell wie die G650. Die Reichweite beträgt 5000 NM bzw. 6200 NM im Long Range Cruise.  Die Kabine ist typischerweise für acht Passagiere eingerichtet, möglich sind bis zu 19 Sitze. Die Flugzeuge werden über Fly-by-Wire-Steuerung verfügen. Eine Neuerung ist der “Active Sidestick”. Das Avioniksystem basiert auf dem Primus Epic von Honeywell. Gulfstream nennt die adaptierte Version “Symmetry”. Den Piloten werden nicht weniger als zehn Touchscreen-Bildschirme für die Bedienung zur Verfügung stehen. 

Die erste G500 ist bereits komplett, mit ihr hat Gulfstream schon erste Rolltests durchgeführt. Anfang nächsten Jahres soll sie zum Erstflug starten. 



Weitere interessante Inhalte
Gulfstream Aerospace G500 und G600 bieten mehr Reichweite

12.10.2017 - Im Rahmen der NBAA Convention in Las Vegas gab Gulfstream Aerospace bekannt, dass seine neuen Lngstreckjets G500 und G600 noch mehr Reichweite bieten als ursprünglich versprochen. … weiter

Zulassung 2018 Gulfstream G600 mit voller Kabinenausstattung fliegt

29.08.2017 - Die fünfte G600 hat ihr Flugtestprogramm begonnen. Das Flugzeug ist mit einer kompletten Innenausstattung ausgestattet und dient als Kabinenprüfstand. … weiter

Meilenstein für Gulfstream G280 absolviert 100.000. Flugstunde

24.08.2017 - Gulfstream Aerospace teilte gestern mit, dass die weltweite Flotte des Business-Jets kürzlich die bedeutende Flugstundenmarke erreichte. Vor fünf Jahren wurde die erste G280 in Betrieb genommen. … weiter

Gulfstream G600 Erstflug des vierten Prototyps

26.06.2017 - Nur sechs Wochen nach dem Erstflug des dritten G600-Testflugzeugs, absolvierte auch der vierte Prototyp vor wenigen Tagen seinen ersten Einsatz. Der Gulfstream-Jet soll 2018 seine Zulassung erhalten. … weiter

Business Jets Die Highlights aus Genf

30.05.2017 - Zu den Höhepunkten der diesjährigen EBACE zählten beispielsweise Cessnas Longitude, Gulfstreams G500, Pilatus‘ PC-24 und Cirrus‘ SF50. Die Turboprops aus dem Hause Textron, Daher und Piper standen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 10/2017

aerokurier
10/2017
27.09.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Piper M600: Die neue Turboprop im Test
- CoAX 2D: Was kann der Koaxial-Heli?
- Praxis: Sicher fahren mit Flugzeug-Trailer
- Twin Shark: Attacke aus Tschechien

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt