14.04.2008
aerokurier

Hawker 750 ZulassungZulassung für die Hawker 750

Der Flugzeughersteller Hawker Beechcraft aus Wichita im US-Bundesstaat Kansas hat am 8. Februar aus den Händen der US-Luftfahrtbehörde FAA die Zulassungsurkunde für den zweistrahligen Business Jet Hawker 750 erhalten.

Hawker 750

 

 

Das Modell war während der NBAA 2006 vorgestellt worden. Es ist im Prinzip eine Hawker 800 mit reduzierter Reichweite. Ein zentrales Verkaufsargument ist daher die große Kabine, kombiniert mit hoher Zuladung. Sie bietet typischerweise acht Passagiersitze und ist 6,5 m lang und 1,75 m hoch. In dieser Kategorie sind dies in der Tat herausragende Werte. Hinzu kommt ein beheizter äußerer Gepräckraum, der die Stelle des weggelassenen Tanks einnimmt.

"Die Hawker 750 hat für Hawker Beechcraft einen neuen Kundenkreis eröffnet", sagte Brad Hatt, President Commercial Aircraft. "Es ist so erfolgreich, dass die nächsten erreichbaren Lieferpositionen im Jahr 2010 liegen."

Die Reichweite beträgt 2116 nautische Meilen (3919 km), die maximale Reisegeschwindigkeit 466 KTAS (863 km/h). Die Hawker 900 XP erzielt – zum Vergleich – eine Reichweite von 2818 nautischen Meilen (5219 km). Für den Vortrieb sorgen zwei TFE731-5BR-Turbofans von Honeywell, die jeweils 4660 lbs (20,7 kN) Startleistung abgeben. Die Pro-Line-21-Avionik stammt von Rockwell Collins. Die Inneneinrichtung wurde eigens für die 750 entworfen.
Der typische Preis liegt bei 12,2 Millionen Dollar. Mit der Auslieferung soll im ersten Halbjahr 2008 begonnen werden.

Hawker Beechcraft hat im vergangenen Jahr insgesamt 430 Flugzeuge ausgeliefert, 162 davon waren Jets. Angeführt wird die Jet-Riege von der Premier IA mit 54 Einheiten. Bei den Propellerflugzeugen ist die Bonanza G36 das beliebteste Modell. Die Zahlen im Einzelnen:  

Modell                                  Auslieferungen 2007
Hawker 900XP                   32
Hawker 850XP/800XP      35
Hawker 400XP                   41
Premier IA                           54
King Air 350                        53
King Air 200/200GT           58
King Air C90GT/C90Gti    46
Baron G58                          38
Bonanza G36                     73  
                                                                                        (MS)











Weitere interessante Inhalte
Hans Obermeier im Interview Die Branche ist wie eine Familie

22.12.2015 - Hans Obermeier ist Geschäftsführer von Beechcraft Augsburg, die in Augsburg Air Service umfirmiert wurde, und seit 40 Jahren in der Firma. Er kennt die Luftfahrt aus Sicht der Technik, des Vertriebs, … weiter

Touchscreen-Technik King Air mit Fusion-Cockpit erhält die Zulassung

21.07.2015 - Textron Aviation hat die FAA-Zulassung für die King Air 250 mit dem "Fusion"-Cockpit von Rockwell Collins erhalten. Die anderen King-Air-Modelle sollen in Kürze folgen. … weiter

Instandhaltung Augsburg Air Service erhält SHY-145-Zulassung für TC-Flugzeuge

10.06.2015 - Augsburg Air Service kann jetzt auch türkisch registrierte King-Air-Flugzeuge und den Beechjet 400 instandhalten. … weiter

Namenswechsel Aus Beechcraft Augsburg wird Augsburg Air Service

05.12.2014 - Der Werftbetrieb am Flughafen Augsburg ist seit Jahrzehnten ein Begriff für umfassenden Luftfahrtservice auf höchstem Niveau. Die Übernahme von Beechcraft Augsburg durch Atlas Air Service im Frühjahr … weiter

Runderneuerte King Air Nextant G90XT vor dem Erstflug

23.10.2014 - Nextant Aerospace hat den Erstflug der G90XT für den November angekündigt. Das Modell ist eine runderneuerte Beechcraft King Air C90 mit Garmin G1000 und GE-Triebwerk. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App