17.07.2015
aerokurier

NextantZulassung der G90XT "im Sommer"

Nextant Aerospace ist zuversichtlich, im Sommer die FAA-Zulassung für die G90XT zu erhalten. Anfang des Jahres ist die runderneuerte Zweimot auf King-Air-Basis zum ersten Mal geflogen.

Nextant G90XT

Nextant rechnet mit der FAA-Zulassung der G90XT in Kürze. © Foto und Copyright: Nextant  

 

Die US-Firma Nextant rechnet nach Aussage ihres Präsidenten und Vorstandsvorsitzenden Sean McGeough mit der FAA-Zulassung der G90XT im Sommer. Das Modell sei, meint McGeough, das leistungsstärkste und am besten ausgestattete Flugzeug seiner Klasse. 

Die G90XT ist eine runderneuerte Beechcraft King Air C90 mit GE-Triebwerk. Hier wird eine gebrauchte Zelle gründlich überholt und mit zahlreichen neuen Komponenten versehen, sodass ein neuwertiges Flugzeug entsteht. Das neue Nextant-Modell verfügt über G1000-Avionik von Garmin und H75-100-Triebwerke von General Electric. Die G90XT ist das erste zweimotorige Flugzeug mit diesem Triebwerk.

Gegenüber der bekannten King Air soll die G90XT bessere Leistungen erbringen und wirtschaftlicher im Betrieb sein. Die GE-Triebwerke ermöglichen zum Beispiel eine höhere Abflugmasse. Zudem behalten sie ihre Leistung bis in größere Höhen. Auf der anderen Seite soll der Treibstoffverbrauch deutlich reduziert sein. Die Reisegeschwindigkeit liegt bei 280 Knoten, die Reichweite mit vier Passagieren beträgt 1240 NM. Die MTOM beträgt 4760 kg.
Das H75-Triebwerk ist eine Version des H80-Triebwerks von GE Aviation. Dieses wiederum ist eine Weiterentwicklung der tschechischen Walter-M601-Turbine.

Nextant will verschiedene Kabinenkonfigurationen anbieten. Auch eine Ambulanzausführung soll es geben. Die G90XT kostet zirka 2,6 Millionen Dollar. Alternativ bietet die Firma ein Modernisierungspaket für die King Air an, das neue Triebwerke, neue Avionik und eine neue Inneneinrichtung beinhaltet. Das Paket kostet zirka zwei Millionen Dollar.



Weitere interessante Inhalte
TBM 930 Reloaded Erstes 2017er-Modell ausgeliefert

01.02.2017 - Daher hatte ab dem Modelljahr 2017 Neuerungen für die TBM 930 angekündigt. Vor kurzem fand die Auslieferung des ersten überarbeiteten Flugzeugs statt, bei dem bislang nur optional erhältliche Features … weiter

FAA gibt grünes Licht MT-Propeller für Cessna 208 Supervan

18.01.2017 - Mit dem neuen Fünf-Blatt-Modell MTV-27 verspricht der Attinger Propeller-Experte mehr Power, weniger Lärm und niedrigere Wartungskosten. … weiter

Modernisierung Neue Avionik für TBM 900

17.01.2017 - Ab dem Modelljahr 2017 liefert Daher seinen Verkaufsschlager TBM 900 mit dem kürzlich vorgestellten G1000 NXi des amerikanischen Avionikspezialisten Garmin aus. … weiter

Neuentwicklung Erprobung eines 7-Blatt-Propellers hat begonnen

11.01.2017 - Das bayrische Unternehmen stellt den ersten 7-Blatt-Propeller in Composite-Bauweise für Flugzeuge der allgemeinen Luftfahrt vor. Nach Abschluss der aktuellen Ausdauertests steht einer Zertifizierung … weiter

Beechcraft Werksupgrade für King Air 350

06.12.2016 - Der amerikanische Flugzeughersteller bietet die Special-Mission-Varianten des beliebten Turboprops, 350HW und 350ER, optional mit stärkeren Triebwerken von Pratt & Whitney Canada an. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App