29.01.2014
aerokurier

Lieferzeit bei GulfstreamVier Jahre warten auf eine G650

Gulfstream erfreut sich einer soliden Nachfrage nach seinem Spitzenmodell G650. Etwa 45 Monate beträgt derzeit die Lieferzeit.

Gulfstream G650 Ground

Geduld ist gefragt nach dem Kauf einer G650: Etwa 45 Monate beträgt aktuell die Lieferzeit des etwa 65 Millionen Dollar teuren Gulfstream-Spitzenmodells. © Foto und Copyright: Gulfstream  

 

Gulfstream G650 kann sehr zufrieden sein mit dem Auftragsbestand für die G650. Wer heute den Ultralangstreckenjet bestellt, muss, wenn alles mit rechten Dingen zugeht, etwa 45 Monate darauf warten. Und er muss natürlich rund 65 Millionen Dollar zur freien Verfügung haben.
Auch die anderen Gulfstream-Modelle – von der G280 bis zur G550 – verkaufen sich gut. Hier muss mit Lieferzeiten zwischen neun und 15 Monaten gerechnet werden.

Gulfstream erwartet bis Ende des Jahres die Auslieferung von 118 großen Business Jets sowie 40 G280. Dies wären mehr als 2013, als Gulfstream insgesamt 144 Business Jets übergeben hat. 42 davon waren G650.

Gulfstream hat überlegt, den Produktionstakt bei der G650 zu beschleunigen, macht dies aber abhängig von der Zulieferkette. Diese soll auf keinen Fall beeinträchtigt werden oder höhere Kosten erzeugen.

Gulfstream hat am 20. Januar die 50. G650 an ihren neuen Eigentümer übergeben. Das Flugzeug mit der Seriennummer 6056 gehört nun der texanischen Investmentfirma Fayez Sarofim & Co. Die große Mehrheit der bisher ausgelieferten G650 ist im Besitz von Unternehmen, darunter Exxon Mobil, Wal-Mart, Starbucks, Dyson und die spanische Telefonica. Aber auch ein paar Individuen haben das Gulfstream-Flaggschiff erworben, darunter der saudi-arabische Prinz Mohammed bin Fahd bin Abdul-Aziz bin Saud und der Regisseur Peter Jackson. Seine G650 trägt das Kennzeichen ZK-KFB.

Gulfstream hat im vergangenen Jahr glänzend verdient, die Umsätze sind auf 8,1 Milliarden Dollar gewachsen (2012: 6,9 Milliarden). Der Betriebsgewinn betrug 1,41 Milliarden, ein deutlicher Zuwachs gegenüber 2012, als Gulfstream 858 Millionen in der Kasse behalten hat.



Weitere interessante Inhalte
Gulfstream G650 Europäisches Trainingszentrum eröffnet

24.03.2017 - FlightSafety, Gulfstreams werkseigener Ausbildungsbetrieb, eröffnet in England das erste autorisierte Trainingszentrum Europas für die Schulung auf das Muster G650. … weiter

Gulfstream G650 und G650ER Zulassung für China erhalten

21.02.2017 - Die Zertifizierung wurde vom chinesischen Ministerium für Zivilluftfahrt erteilt, womit in Kürze die Registrierung der beiden Muster möglich sein wird. … weiter

Früher als geplant Erstflug Gulfstream G600

19.12.2016 - Der amerikanische Flugzeughersteller gab den erfolgreichen Jungfernflug seines Businessjets G600 bekannt. Damit beginnt nun das Flugerprobungsprogramm, dem sich in Kürze zwei weitere Prototypen … weiter

Gulfstream mit 1312 Stunden Zu verkaufen: Die erste G650

10.07.2015 - Die erste G650, die Gulfstream ausgeliefert hat, steht zum Verkauf. Im Dezember 2012 hatte der Erstbesitzer das Flugzeug übernommen. Angeboten wird es mit 1312 Flugstunden. … weiter

Standort Erfurt HAITEC erhält Line-Maintenance-Zertifikat für G650

24.06.2015 - HAITEC Aircraft Maintenance GmbH hat die Zulassung erhalten, Part-145 Line Maintenance an der Gulfstream G650 durchzuführen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 06/2017

aerokurier
06/2017
24.05.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stemme RS10.e elfin
- AutoGyro MTOsport 2017
- Lizenzen: PPL(A) und LAPL(A)
- CAT SET-IMC
- MiG 15
- LET Aero Ae-145
- Verstellpropeller

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App