07.07.2015
aerokurier

Ergänzende MusterzulassungUltradünne Spiegel und Scheiben für die Kabine

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat eine ergänzende Musterzulassung für die Produkte Aero Glass Mirror und Aero Glass Lens für die Falcon 900 erteilt. Außerdem wurde das niederländische Aero-Glass-Werk als Herstellungsbetrieb zugelassen.

Aero Glass

Hauchdünn: Spiegel und Glasscheiben für Business-Jet-Kabinen von Aviation Glass & Technology. © Foto und Copyright: Aviation Glass  

 

Aviation Glass & Technology, ein auf Forschung, Entwicklung und Fertigung im Bereich Glasprodukte für die Luftfahrtindustrie spezialisiertes Unternehmen aus den Niederlanden, hat ein neuartiges Produkt für Flugzeugkabinen auf den Markt gebracht: Zum ersten Mal überhaupt wurden ultradünne und leichte Spiegel und Scheiben aus Glas für die Flugzeuginnenausstattung zugelassen.
Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat für den Business Jet Falcon 900 eine ergänzende Musterzulassung (STC) für die Produkte Aero Glass Lens (als sichere innere Fensterscheibe in der Fluggastkabine) und Aero Glass Mirror (für spiegelnde Oberflächen in der Flugzeugtoilette) erteilt.
Darüber hinaus hat Aviation Glass & Technology für sein Werk im niederländischen Voorthuizen die Zulassung als Herstellungsbetrieb (POA) durch die EASA erlangt.

Für die Musterzulassung von Aero Glass Mirror und Aero Glass Lens mussten die Produkte die von der EASA vorgeschriebenen Sicherheitstests bestehen, unter anderem eine Kugelschlagprüfung mit einer Aufschlagenergie von 21 Joule und Kopfaufschlagprüfungen, mit denen sichergestellt wird, dass das Glas heftiger Krafteinwirkung widersteht.
Das patentierte Aero Glass ist extrem leicht und dünn (bis zu 50 % dünner und 25 % leichter als herkömmliche Polycarbonatprodukte), gleichzeitig aber äußerst robust sowie kratzfest und UV-beständig. Aero Glass ist in drei Varianten erhältlich: Aero Glass Mirror für spiegelnde Oberflächen in Flugzeugtoiletten u. ä., Aero Glass Lens für kratzfeste Innenscheiben und Aero Glass Interior für Innentüren, Trennwände und Bordküchen.

John Rietveldt, Chief Executive Officer von Aero Glass: „Die EASA-Zulassungen haben in der Branche eine große Bedeutung, da seit 2010 strengere Anforderungen für die Verwendung von Glas in Flugzeugkabinen gelten. Zum ersten Mal überhaupt wurden jetzt die Produktion und der Einsatz von derartig leichtem Glas im Flugzeugbau von einer Luftfahrtbehörde genehmigt."




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App