06.05.2014
aerokurier

GAMA-ZahlenTeure Business Jets verkaufen sich gut

Die Allgemeine Luftfahrt scheint in einem Aufwärtstrend: Im ersten Quartal wurden deutlich mehr Flugzeuge ausgeliefert als 2013. Besonders gut haben sich wieder einmal die großen Business Jets geschlagen.

Gulfstream G550 air to air seitlich

Luxus geht immer: Die Nachfrage nach teuren Business Jets ist hoch. © Foto und Copyright: Gulfstream  

 

Die Herstellerorganisation GAMA (General Aviation Manufacturers Association) mit Sitz in Washington veröffentlicht regelmäßig für jedes Quartal statistische Angaben zu den weltweiten Flugzeugauslieferungen. Demzufolge wurden im ersten Quartal weltweit fast zwölf Prozent mehr Flugzeuge ausgeliefert als in den ersten drei Monaten 2013. 500 Neuflugzeuge sind zwischen Januar und März ihren neuen Besitzern übergeben worden, im Vorjahr waren es 447. Diese Flugzeuge hatten einen Wert von 5,1 Milliarden Dollar, ein Zuwachs um neun Prozent.

Besonders kräftig haben die Business Jets zugelegt: Die Zahl der Auslieferungen ist um 19,4 Prozent auf 154 Flugzeuge gewachsen. Dieser Zuwachs ist vor allem den großen Langstrecken-Jets zu verdanken wie etwa den Gulfstream-Mustern G450, G550 und G650. Gulfstream hat in dem Quartal 33 Flugzeuge ausgehändigt, zehn mehr als im Vorjahr.

Die aufblühende Nachfrage nach Trainingsflugzeuge hat den Kolbenmotorflugzeugen zu sehr ordentlichen Auslieferungszahlen verholfen: 221 ein- und zweimotorige Flugzeuge haben einen Abnehmer gefunden – ein Zuwachs um mehr als 21 Prozent. Dieser Wert ist allerdings weit entfernt von dem Höhepunkt im Jahr 2006, als im ersten Quartal 600 Neuflugzeuge abgesetzt worden sind.

Federn lassen mussten dagegen die Turboprops. Sie mussten einen Rückgang um acht Prozent auf 125 Flugzeugauslieferungen hinnehmen. Dieser Rückgang geht vor allem auf das Konto von Beechcraft. Der US-Hersteller hat im ersten Quartal nur noch 22 Neuflugzeuge übergeben, im Vorjahr sind es noch 34 gewesen.

Die erfolgreichste Business-Jet-Reihe im ersten Quartal war die Gulfstream-Familie G450 bis G650 mit 33 Auslieferungen. Gulfstream schlüsselt die Zahlen nicht weiter auf, sodass ein Vergleich mit anderen Herstellern beziehungsweise Mustern nicht ohne Weiteres möglich ist. Gleich nach Gulfstream kommt jedenfalls Bombardier mit der Global 5000/6000 (17 Auslieferungen). Den nachfolgenden Platz belegen Embraer mit der Phenom 300 und Bombardiers Challenger 300 mit jeweils 14 Auslieferungen.



Weitere interessante Inhalte
Angebot auf Gulfstream ausgebaut RUAG wartet die G550

09.09.2016 - Der schweizer Dienstleister RUAG erweitert sein Portfolio um die Line- und Base-Maintenance der Gulfstream G550 am Standort München. … weiter

EBACE 2016 Mexico Across kauft 23 Embraer-Jets

24.05.2016 - Der mexikanische Geschäftsfluganbieter Mexico Across hat bei Embraer eine Bestellung über 23 Businessjets abgegeben. … weiter

Drittes Jahr in Folge Embraer Phenom meistgelieferter Business-Jet

01.03.2016 - Kein Geschäftsflugzeug wurde im vergangenen Jahr so oft ausgeliefert wie die Embraer Phenom 300. … weiter

Gute Prognosen Leichtjet-Markt

03.02.2016 - Glaubt man den Prognosen, steigt in den nächsten Jahren die Bedeutung der leichten Jets für die Hersteller wieder, da die Nachfrage nach den großen Jets stagniert oder sogar zurückgeht. … weiter

Embraer Executive Jet Deutscher Erstkunde übernimmt Phenom 300

21.01.2016 - Das deutsche Charterunternehmen DAS Private Jets aus dem baden-württembergischen Mengen hat als erster deutscher Kunde eine Embraer Phenom 300 erhalten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App