21.10.2013
aerokurier

Pilatus auf der NBAA 2013PC-24 landet in Las Vegas

Nach ihrem fulminanten Debüt auf der EBACE in Genf im Mai dieses Jahres wird der neue Business Jet Pilatus PC-24 nun auch auf der Geschäftsluftfahrtmesse BACE (früher NBAA) in Las Vegas ausgestellt.

Pilatus PC-24 im Flug

Die Pilatus PC-24 ist kein kleines Flugzeug, in der Commuter-Ausführung bietet sie zehn Passagiersitze. © Grafik: Pilatus  

 

Die Pilatus PC-24 gibt als Mock-up auf der morgen beginnenden Geschäftsluftfahrtmesse BACE (früher NBAA) in Las Vegas ihr Nordamerika-Debüt. Sie sei das das erste in der Schweiz entwickelte Strahlflugzeug seit mehr als fünf  Jahrzehnten, heißt es von Pilatus. Der von zwei Williams FJ44-Turbofans angetriebene Zweistrahler soll Ende 2014 erstmals fliegen. Die Zulassung ist für Anfang 2017 geplant. Dann sollen auch die ersten Exemplare an Kunden ausgeliefert werden. Pilatus versteht die PC-24 als eigene Flugzeugkategorie. Sie vereine die Vielseitigkeit einer Turboprop mit der Kabinengröße und den Leistungen eines Leichtjets. Die PC-24 soll für Singe-Pilot-Betrieb zugelassen werden.

Sie verfügt über ein großes Frachttor und ist für den Betrieb auf kurzen, unbefestigten Pisten ausgelegt. Der Jet könne größere Distanzen schneller zurücklegen als etwa die hauseigene Turboprop PC-12, ohne dabei auf deren gute Kurzstart- und Landeeigenschaften verzichten zu müssen. "Die Entwicklung des PC-24 war eine große Herausforderung. Umso stolzer sind wir, dass wir mit dem PC-24 ein Flugzeug vorstellen können, das die geforderten Fähigkeiten erfüllen kann", sagte Oscar J. Schwenk, Verwaltungsratspräsident von Pilatus, bei der Premiere in Genf. Ein 250-köpfiges Ingenieurs-Team arbeitet in Stans mit Hochdruck am Prototyp der PC-24. Er soll im dritten Quartal 2014 sein Roll-out feiern. Die Entwicklung soll rund 320 Millionen Euro kosten. Für den Bau der PC-24 wird Pilatus rund 400 neue Arbeitsplätze schaffen, 200 davon schon in diesem Jahr.

Die Besucher der Ausstellung werden das 1:1-Modell der PC-24 zwar genau unter die Lupe nehmen können, bestellen können sie es aber noch nicht. Aufträge für die PC-24 will der Schweizer Hersteller erst ab Mai nächsten Jahres entgegennehmen, da er zu diesem Zeitpunkt belastbare Performance-Garantien geben kann. Die BACE geht bis Donnerstag, 24. Oktober.



Weitere interessante Inhalte
Messepremiere Pilatus PC-24 kommt zur EBACE

21.05.2016 - Für einen Tag bringt Pilatus seinen Super Versatile Jet am 24. Mai nach Genf. Auf der EBACE ist auch die Kabinenausstattung für die Serie zu sehen. … weiter

Business Aviation Aktuelle Leichtjets

29.12.2015 - Leichtjets spielen eine wichtige Rolle im Lufttaxigeschäft. Und für manche Betreiber sind sie der Einstieg in das Jet-Business. Viele Hersteller legen daher Wert darauf, in ihrer Modellfamilie auch … weiter

Neuer Schweizer Jet: Pilatus PC-24 Der zweite Prototyp fliegt

17.11.2015 - Am Vortag der Geschäftsluftfahrtmesse NBAA in Las Vegas konnte der Schweizer Hersteller Pilatus Aircraft den Erstflug des zweiten Prototyps des neuen Schweizer Jets melden. … weiter

Der Jet von Pilatus PC-24 unternimmt Testflüge

16.06.2015 - Im Mai hat sie ihren Erstflug absolviert, nun arbeitet die erste PC-24 ihr Flugtestprogramm ab. Im Oktober soll Prototyp Nummer zwei hinzukommen. … weiter

Start vom Flugplatz Buochs Die Pilatus PC-24 fliegt!

11.05.2015 - Der neue Schweizer Business Jet Pilatus PC-24 hat heute seinen Erstflug absolviert. Der Twinjet startet um 10.00 Uhr Lokalzeit zu seinem einstündigen Premierenflug. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App