10.04.2014
aerokurier

Erstflug des größten LearjetsLearjet 85 ist geflogen

Bombardier hat den neuen Learjet 85 in die Luft gebracht. Für Bombardier beginnt damit ein neues Kapitel: Der Learjet 85 ist der größte und schnellste Learjet und der erste, der aus Kunststoff besteht.

Learjet 85 Erstflug

Der Learjet 85 hebt zum Erstflug ab. Foto und Copyright: Bombardier  

 

Bombardier hat am 9. April zum ersten Mal den neuen Learjet 85 in die Luft gebracht. Der zunächst für Donnerstag, 20. März, geplante Erstflug war wegen schlechten Wetters abgesagt worden. Zudem hatten sich an diesem Tag Problem mit der Software offenbart, die behoben werden mussten. 

Für die Learjet-Familie beginnt damit ein neues Zeitalter: Der Learjet 85 ist der größte Learjet und der erste, der aus Kunststoff besteht.
Ursprünglich wollte Bombardier im Laufe des Jahres 2013 die ersten Kundenflugzeuge des neuen Learjet 85 übergeben. Aber der Zeitplan ist etwas durcheinander geraten. Die Fertigung eines so großen Business Jets in Kunststoff hat unerwartete Herausforderungen mit sich gebracht. Hinzu kommt, dass die Produktion auf mehrere Standorte verteilt ist.

Im Hinblick auf die Fertigung stand Bombardier vor der Herausforderung, die Kapazitäten zu schaffen, um ein Flugzeug in Serie zu bauen, das komplett aus Verbundwerkstoff besteht. Bombardier verwendet, wie viele andere Hersteller auch, bei seinen Flugzeugen Komponenten aus Verbundwerkstoff, hat aber bisher kein Flugzeug vollständig aus diesem Material produziert.

Eine Schlüsselrolle hat dabei das Bombardier-Werk im mexikanischen Querétaro, das eigens dafür erweitert wurde. Bombardier hat in Mexiko bisher Teile unter anderem für die Challenger 850, die Global-Reihe und die Q400-Regionalverkehrsflugzeuge fertigen lassen. Die Endmontage, die Lackierung und die Testflüge dagegen werden nach derzeitigem Planungsstand in Wichita/USA erfolgen.
Im Business-Jet-Programm des Herstellers ist der neue Learjet zwischen dem Learjet 60 und der Challenger 300 angesiedelt. Er ist der größte und schnellste Learjet und wird der erste nach FAR Part 25 zugelassene Business Jet sein, der vollständig aus Composite gebaut ist.

 


WEITER ZU SEITE 2: Der größte und schnellste Learjet

1 | 2 | 3 |     


Weitere interessante Inhalte
Line Maintenance Zehn Jahre Aero Dienst Wien

02.03.2016 - Die Wartungsstation von Aero Dienst in Wien feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Das Leistungsspektrum soll weiter ausgebaut werden. … weiter

Gute Prognosen Leichtjet-Markt

03.02.2016 - Glaubt man den Prognosen, steigt in den nächsten Jahren die Bedeutung der leichten Jets für die Hersteller wieder, da die Nachfrage nach den großen Jets stagniert oder sogar zurückgeht. … weiter

Bombardier Business Aircraft Der Learjet 85 ist Geschichte

17.11.2015 - Er war einst ein Hoffnungsträger für Bombardier Aerospace, nun ist das Programm endgültig eingestellt worden: Bombardier hat das Thema Learjet 85 endgültig zu den Akten gelegt. … weiter

Schwere Unwetter in Spanien Malaga Airport war unter Wasser

11.09.2015 - Die schweren Unwetter im Süden Spaniens am Beginn dieser Woche haben am Flughafen von Malaga zu Problemen geführt. Eine Zufahrtstraße zum Airport war überflutet und musste gesperrt werden, so dass … weiter

Business-Jets Learjet - Performance hat einen Namen

14.06.2015 - Am 7.Oktober 1963 ist der Learjet 23 erstmals geflogen. Der Name Learjet ist zum Synonym geworden für schöne, schnelle, spurtstarke Business-Jets. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App