04.06.2008
aerokurier

Gulfstream G650Gulfstream präsentiert neue G650

Gulfstream hat die Spekulationen um das neue Spitzenmodell in seiner Familie von Langstrecken-Business-Jets beendet und das neue Modell G650 vorgestellt. Ab 2012 soll der Oberliga-Jet den regulären Flugbetrieb aufnehmen.

G650_01

 

 

Im Vergleich zu der bekannten G550 wird die G650 eine längere, höhere und zirka 35 cm breitere Kabine haben, die 28 Prozent mehr Volumen aufweist. Auch das Gepäckabteil fällt größer aus, ebenso die Kabinentür und die Fenster. Die Tragflächen sind neu konstruiert.
Im Cockpit wird "Plane View"-Avionik zu finden sein und Fly-by-wire-Steuerungstechnik. Die BR727-Triebwerke liefert Rolls-Royce.
Entgegen anderslautender Spekulationen wird die Struktur der G650 aus Metall gefertigt. Verbundwerkstoff spielt, wie bisher, eine untergeordnete Rolle.

Zu den Entwicklungszielen gehört eine Reichweite von 7000 NM bei Mach 0.85 und 5000 NM bei Mach 0.90. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei Mach 0.925 liegen und damit einen Tick höher als bei der Citation X. Die Cessna ist derzeit das schnellste zivile Flugzeug.
Gulfstream peilt die Zulassung im Jahr 2011 an. Bereits 2009 soll der Langstrecken-Jet erstmals fliegen. Die Musterzulassung wird, um den Charakter des Neuentwurfs zu unterstreichen, nicht auf der Basis eines existierenden Modells erfolgen. Fünf Flugzeuge, darunter die ersten beiden Serienflugzeuge mit Inneneinrichtung, sollen das 18-monatige Testprogramm bestreiten. Der Verkaufspreis dürfte zirka 58 Millionen Dollar betragen. Gulfstreams neu errichtete Fabrik hat die Kapazität, um pro Jahr 90 Flugzeuge herzustellen. Zunächst aber soll die Fertigungsrate bei 35 bis 45 Exemplaren liegen.
Eine gut ausgestattete G550 kostet, zum Vergleich, zirka 48 Millionen Dollar. Sie erzielt eine MMO von Mach 0.885. Ihre Reichweite (mit acht Passagieren) beträgt rund 6700 NM.    
(MS)

 



Weitere interessante Inhalte
Cessna Citation Longitude Erstflug des dritten Prototyps

18.03.2017 - Der amerikanische Flugzeughersteller gab den erfolgreichen Erstflug der dritten Longitude bekannt. Die Maschine steigt damit nur sechs Monate nach dem ersten Prototyp in das Flugerprobungsprogramm mit … weiter

Cessna Latitude und Sovereign+ Für Steilanflüge zugelassen

03.03.2017 - Mit einer durch die FAA und die EASA erteilten Erlaubnis ist es mit Cessnas Sovereign+ und Latitude nun möglich, Landeanflüge mit einem Anflugwinkel von bis zu 6,65 Grad durchzuführen. … weiter

Verkaufsschlager Cessna Citation Latitude

26.02.2017 - Das US-amerikanische Geschäftsreiseflugzeug verbucht 2016 mehr Auslieferungen als alle anderen Maschinen der Midsize-Klasse zusammen. … weiter

Ganz nah dran iTakeoff-Flugsimulationszentrum Kastellaun

07.02.2017 - Hauptberuflich betreibt Heiko Stemmler das Burgstadt-Hotel in Kastellaun, in dem der Hobbypilot zwei professionelle Flugsimulatoren aufgebaut hat. … weiter

Cessna Citation 45. Jubiläum der Erstauslieferung

31.01.2017 - In den letzten 45 Jahren wurden tausende Flugzeuge verkauft, die ihren Namen von der US-amerikanischen Rennpferd-Legende Citation erhielten. Die aktuellen Modelle zählen heute zu den bekanntesten … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App