05.01.2016
aerokurier

Meilenstein für Honda Aircraft Erster HondaJet an Kunden übergeben

Die Honda Aircraft Company hat am 23. Dezember den ersten HondaJet an einen Kunden übergeben. Bereits am 8. Dezember hatte die Firma die FAA-Zulassung für das Muster erhalten.

HondaJet Erste Auslieferung Hi

Honda Aircraft feierte am 23. Dezember die Übergabe des ersten HondaJet an einen Kunden. Foto und Copyright: Honda Aircraft  

 

Die Honda Aircraft Company aus Greensboro im US-Bundesstaat North Carolina hat am Tag vor dem Heiligen Abend einen wichtigen Meilenstein in ihrer Geschichte erreicht: Am 23. Dezember übernahm der erste Kunde einen Leichtjet vom Typ HA-420 HondaJet. Wenige Tage zuvor, am 8. Dezember, hatte das Unternehmen von der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA die Musterzulassung erhalten. Michimasa Fujino, der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Honda Aircraft, sagte anlässlich der Übergabe: "Wir sind schon sehr aufgeregt, dass heute die Auslieferungen des HondaJet beginnen. Damit erfüllen wir das Bekenntnis von Honda, die menschliche Mobilität durch Innovation voranzutreiben. Honda hat dieses Bekenntnis nun auch in Richtung Himmel erfüllt, und ich hoffe, dass wir nun viele HondaJets auf den Flughäfen auf der ganzen Welt sehen werden."

HondaJet Erste Auslieferung an Kunden

Am 23. Dezember übernahm in Greensboro der erste Kunde seinen HondaJet. Foto und Copyright: Honda Aircraft  

 

Der HondaJet ist das erste Flugzeugmuster der 100-prozentigen Tocherfirma von American Honda Motor Co. Er ist in der Klasse der Leichtjets angesiedelt und zeichnet sich konstruktiv durch seine beiden in Pylonen auf der Tragflächenoberseite montierten Triebwerke aus. Das Flugzeug fasst bis zu sechs Passagieren und darf im Single-Pilot-Betrieb geflogen werden. Die Entwicklung des ersten Jets von Honda Aircraft hat viel länger gedauert als vom Hersteller beim Programmlaunch erwartet. Das erste Exemplar des Musters flog schon am 3. Dezember 2003.

Der HondaJet ist 12,99 Meter lang, hat eine Spannweite von 12,12 Meter und eine Höhe von 4,54 Meter. Als Antrieb wählten die Konstrukteure zwei Turbofans des Typs GE Honda HF120 mit je 9,12 kN (2050 lbs) Startschub. Die maximale Startmasse des HondaJets beträgt 4173 kg. Die Piloten des HondaJet finden im Cockpit mit dem von Honda angepassten Garmin 3000 die modernste Avionik ihrer Klasse vor. 2009 hatte sich der Hersteller für das G3000 anstelle des G1000 entschieden.

Den Namen des Erstkunden hat Honda Aircraft nicht veröffentlicht. Als Besitzer des Flugzeugs mit dem Kennzeichen N420EX ist in der Luftfahrzeugrolle der Vereinigten Staaten von Amerika allerdings "Wells Fargo Bank Northwest Trustee" aus Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah eingetragen. 



Weitere interessante Inhalte
EBACE 2016 HondaJet erhält EASA-Zulassung

24.05.2016 - Kurz vor der Messe in Genf hat Honda Aircraft die europäische Zulassung für seinen neuen Geschäftsreisejet erhalten. Neun Flugzeuge sind bisher ausgeliefert. … weiter

AERO 2016 Erster HondaJet für Europa

20.04.2016 - Im Rahmen der AERO in Friedrichshafen wurde der erste HondaJet an einen europäischen Betreiber übergeben. … weiter

FAA überreicht Zertfizierungsurkunde Der HondaJet ist zugelassen!

10.12.2015 - Seit dem Erstflug sind zwölf Jahre vergangen, nun ist das Muster zugelassen: Gestern erhielt die Honda Aircraft Company die Zulassungsurkunde der FAA für den zweistrahligen HondaJet. … weiter

Nachweisflüge für Zulasssung abgeschlossen HondaJet auf der Zielgeraden

18.11.2015 - Honda Aircraft hat auf der Branchenmesse NBAA bekanntgegeben, dass alle Nachweisflüge für die Zulassung des zweistrahligen HondaJets nun abgeschlossen sind. … weiter

HondaJet soll noch in diesem Jahr zugelassen werden EBACE: Premiere für den HondaJet

18.05.2015 - Honda Aircraft hat im Rahmen einer World Demo Tour ein Exemplar seines HondaJets nach Europa gebracht. Der zweistrahlige Leichtjets gibt auf der EBACE sein Europa-Debüt, danach kommt er unter anderem … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App