25.04.2013
aerokurier

Die Eclipse ist wieder da!

So jung sie auch ist, die Eclipse 500, einer der vielversprechendsten Very-Light-Jets, hat bereits ein bewegtes Leben hinter sich.

Im konjunkturellen Abwärtsstudel von 2008 musste der Hersteller Konkurs anmelden, obwohl er auf einem Auftragsbuch von nicht weniger als 3300 Flugzeugen saß. Nur 270 Stück wurden ausgeliefert. Zahlreiche Kunden verloren mit der Eclipse viel Geld und ebensoviel Vertrauen. In einem zweiten Anlauf scheint das Flugzeug mehr Fortune zu haben. Eine internationale Gruppe seriöser Investoren, von denen Sikorsky mit 42% der größte ist, bietet nun den nötigen Rückhalt für einen erfolgreichen Neustart der Eclipse.

In Europa wird der sechssitzige VLJ, inzwischen das Modell 550, von Aerisaviation in England vertrieben. Die 550 ist auf der gleichen Zelle aufgebaut wie das Ursprungsmodell. Aber sie ist nunmehr mit Auto-Throttle, Synthetic Vision und weiteren Avionic-Upgrades ausgestattet. Als Powerplants dienen zwei Pratt&Whitney 610F Turbofans, mit einem Schub von je 4,0 kN. Die Performance kann sich sehen lassen. Auf Flugplätzen mit 1000 m Start- und Landestrecke lässt sich die nach FAR Part 23 zertifizierte Eclipse 550 problemlos operieren. Die Max. Flughöhe liegt bei FL 410, die Max. Cruise Speed bei 375 Kts. Als IFR-Reichweite gibt der Hersteller ein Beispiel: 4 Personen an Bord - 2.080 km bzw. 1.125 NM. Als Betriebskosten (DOC) veranschlagt Eclipse Aerospace 623 USD/Stunde.

Das Auftragsbuch der "neuen" Eclipse hat bisher 120 Einträge. Wer das Flugzeug in Europa bestellen möchte - voraussichtlich Ende 2014 wird mit der EASA-Zulassung gerechnet. Der Messepreis für die Eclipse 550 liegt bei 2.69 Mio USD.



Weitere interessante Inhalte
Auftrag aus China für ONE Aviation Jinggong bestellt 20 Eclipse 550

01.12.2015 - Der VLJ-Hersteller ONE Aviation hat einen Auftrag über 60 Eclipse 550 von seinem chinesischen Händler Jinggong Aviation erhalten. Die Bestellung hat einen Wert von 60 Millionen Dollar. … weiter

Leichtjet One Aviation bringt "Special Edition" der Eclipse 500

07.07.2015 - One Aviation bietet die Eclipse 500 jetzt in einer "Special Edition"-Ausführung an. Der Leichtjet ist fabriküberholt und entspricht in der Austattung nahezu der aktuellen Eclipse 550. … weiter

Zusammenschluss als "ONE Aviation" Eclipse und Kestrel gehen zusammen

15.04.2015 - Eclipse Aviation, Hersteller des Leichtjets Eclipse 550, schließt sich mit der Firma Kestrel von Alan Klapmeier zusammen. Die neue Firma tritt ab sofort als „ONE Aviation“ auf. … weiter

Aeris Aviation Startschuss für die Eclipse 550

11.04.2014 - Aeris Aviation, der europäische Repräsentant der Eclipse 550, hat auf der AERO den Startschuss für die jüngste Version des Leichtjets für den europäischen Markt gegeben. … weiter

Eclipse Aerospace auf der NBAA 2013 Erste Eclipse 550 an Kunden übergeben

22.10.2013 - Der zweistrahlige Very Light Jet (VLJ) Eclipse 550 ist wieder in Produktion. Auf der Geschäftsluftfahrtmesse BACE/NBAA in Las Vegas hat die Firma das erste Flugzeug der neu gestarteten Produktion an … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App