07.05.2013
aerokurier

Dassault Falcon 50 Jahre Dassault in Feierlaune: 50 Jahre Falcon 20

Dassault feiert in diesen Tagen den Erstflug der Falcon 20. Das innovative Reiseflugzeug steht am Beginn einer Reihe sehr erfolgreicher Business Jets.

Für Dassault ist der 4. Mai 1963 ein Datum von herausragender Bedeutung: An diesem Tag flog die Mystére 20 zum ersten Mal, ein kleines zweistrahliges Reiseflugzeug, das eine überaus erfolgreiche Familie begründen sollte. Es versteht sich, dass der französische Hersteller das 50 Jahre zurückliegende Ereignis in diesem Jahr gehörig feiert.

Ein Bestandteil der Jubiläumsfeierlichkeiten ist die Fotosession, die Dassault mit namhaften Fotografen wie dem Japaner Katsuhiko Tokunaga veranstaltet hat.

Das Flugzeug mit der Seriennummer S/N 1 ist über mehrere Jahre hinweg von Enthusiasten restauriert worden und wird künftig im Luftfahrtmuseum in Paris zu sehen sein. Es trägt das ursprüngliche Dekor der Flugtests und ein Banner, das an den Geschwindigkeitsrekord erinnert, den Jacqueline Auriol am 10. Juni 1965 aufgestelt hat. Sie erreichte mit dem ersten Serienflugzeug der Mystère 20 auf einer 1000-km-Strecke im Durchschnitt 859 km/h.

Dassault hatte die Falcon 20 zunächst für innereuropäische Strecken konzipiert. Die Aussichten des nordamerikanischen Marktes veranlassten die Konstrukteure dann, die Tragflächen zu vergrößern und die Reichweite auf mehr als 2000 Kilometer zu verlängern. Bei der Konstruktion des Reiseflugzeugs nutzten die Dassault-Ingenieure die Erfahrungen, die sie mit den modernen Mystère-, Mirage- und Étendard-Kampfflugzeugen gesammelt hatten.

Die Flugzeuge der ersten Serie erhielten das CF700-2B-Triebwerk von Gene-ral Electric mit 4200 lbs Leistung. In der Kabine gab es acht bis zehn Passagiersitze. Die Musterzulassung in Frankreich und den USA wurde am 9. Juni 1965 erteilt. Auf dem Höhepunkt des Programms baute Dassault sieben Flugzeuge im Monat.

In den USA gewann Dassault bald einige wichtige Großkunden, die das Image des französischen Business Jets weiter beflügelten. So bestellte der FedEx-Gründer Fred Smith 33 Falcon 20, die spezielle Frachttüren erhielten. Das Logistikunternehmen setzte die Flugzeuge zwischen 25 US-amerikanischen Städten ein (und erreichte 2200 Flugstunden pro Flugzeug im Jahr). Auch zu Spezialmissionen wurde der Business Jet herangezogen: Die US-Küstenwache erwarb 41 Falcon 20G mit stärkeren Garrett-ATF3-Triebwerken. 

Insgesamt entstanden 477 Falcon 20 und 38 Exemplare der Variante Falcon 200. 512 davon wurden an Kunden außerhalb Frankreichs verkauft.

Auf die Falcon 20 folgten bald weitere Modelle. Mehr als 2250 Falcon-Jets hat Dassault seit 1963 gebaut. Das aktuelle Falcon-Programm setzt sich aus den dreistrahligen Modellen 900LX und 7X sowie den Zweistrahlern 2000LX, 2000LXS und 2000S zusammen.



Weitere interessante Inhalte
Auftragseingang rückläufig Dassault verkauft weniger Falcons

07.01.2016 - Die Nachfrageschwäche in den Schwellenländern hat Dassault Aviation im abgelaufenen Jahr schwer getroffen: Das Unternehmen verkaufte deutlich weniger Business Jets des Falcon-Familie als in den … weiter

Baubeginn in Bordeaux-Mérignac Neues Service-Center für Dassault Falcon Jets

16.10.2015 - Der französische Luft- und Raumfahrtkonzern Dassault Aviation erweitert seine Instandhaltungskapazitäten für Business Jets am Standort Bordeaux-Mérignac. Heute wurde der erste Spatenstich für das neue … weiter

Dassault Falcon 2000LX Chinesen kaufen Ambulanzjet

18.06.2015 - Dassault Aviation hat eine Falcon 2000LX als Medevac-Flugzeug an einen chinesischen Betreiber verkauft. Es ist der erste Ambulanzjet in China. … weiter

Großes Wartungsereignis Falcon 7X durchläuft C-Check

31.03.2015 - Dassault hat zum ersten Mal eine Falcon 7X einem C-Check unterzogen. Die umfassende Inspektion ist alle acht Jahre oder 4000 Flugzyklen fällig. … weiter

Falcon-Familie Dassault holt viele Aufträge herein

12.03.2015 - Der französische Hersteller Dassault Aviation hat jetzt seine Jahresbilanz vorgelegt. Demnach haben die Franzosen so viele Falcon-Flugzeuge verkauft wie seit Jahren nicht. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App