13.05.2009
aerokurier

Cessna Pelton EBACECessna-CEO Jack Pelton: "Das Glas ist halbvoll"

Cessnas CEO Jack J. Pelton hat vor zuviel Pessimismus in der Business Aviation Branche gewarnt. "Anstelle sich auf das zu fokussieren, was wir nicht produzieren, sollten wir uns auf das konzentrieren, was wir produzieren", sagte er auf der EBACE in Genf.

Die derzeitige Krise in der Business Aviation ist nach Einschätzung von Cessnas Hauptgeschäftsführer Jack J. Pelton extrem hart. Er sagte auf einer Pressekonferenz anlässlich der Geschäftsluftfahrtmesse EBACE in Genf, die Cessna Aircraft Company werde dennoch rund 300 Citations im Jahr 2009 ausliefern. Außerdem wolle das Unternehmen weiter in Entwicklung und Produktverbesserung investieren. In den ersten drei Monaten des Jahres habe Cessna 69 Citations an Kunden übergeben.

Die zum Textron-Konzern gehörende Firma hat angekündigt, ihre Kapazitäten an die geänderte Auftragslage anzupassen und hat die Entwicklung des Business Jets Citation Columbus vorübergehend auf Eis gelegt.



Weitere interessante Inhalte
Verkaufsschlager Cessna Citation Latitude

26.02.2017 - Das US-amerikanische Geschäftsreiseflugzeug verbucht 2016 mehr Auslieferungen als alle anderen Maschinen der Midsize-Klasse zusammen. … weiter

Ganz nah dran iTakeoff-Flugsimulationszentrum Kastellaun

07.02.2017 - Hauptberuflich betreibt Heiko Stemmler das Burgstadt-Hotel in Kastellaun, in dem der Hobbypilot zwei professionelle Flugsimulatoren aufgebaut hat. … weiter

Cessna Citation 45. Jubiläum der Erstauslieferung

31.01.2017 - In den letzten 45 Jahren wurden tausende Flugzeuge verkauft, die ihren Namen von der US-amerikanischen Rennpferd-Legende Citation erhielten. Die aktuellen Modelle zählen heute zu den bekanntesten … weiter

FAA gibt grünes Licht MT-Propeller für Cessna 208 Supervan

18.01.2017 - Mit dem neuen Fünf-Blatt-Modell MTV-27 verspricht der Attinger Propeller-Experte mehr Power, weniger Lärm und niedrigere Wartungskosten. … weiter

Atlas Air Service US-Zulassung von FAA erhalten

11.01.2017 - Atlas Air Service ist von der US-amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA als Reparaturbetrieb zugelassen worden. Damit sind nun Wartungen, Reparaturen und Inspektionen für N-registrierte Flugzeuge … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App