Business Jet Branche in der Krise Business Aviation in der Finanzkrise

Auf den ersten Blick stehen Firmenjets für Exklusivität und Luxus - die massive Zeit- und Kostenersparnis gerät oft in den Hintergrund. Spektakuläre Diskussionen wie um die Anreise des Top-Managements amerikanischer Autohersteller nach Washington im Firmenjet belasten die Branche zusätzlich.

GA-Ebace Bild (Standa

Businessjets und andere GA-Flugzeuge auf der EBACE in Genf Foto: aerokurier/Kaps  

 

Nur in den wenigsten Fällen kommen Businessjets bei luxuriösen Privatreisen zum Einsatz. Die meisten Flüge werden für Geschäftsreisen gebucht, bei denen Jet oder Turboprop schlicht am kostengünstigsten ist.

Sparen in der Gruppe:

Gehen mehrere Mitarbeiter eines Unternehmens auf Reise an ein Ziel, ist der Business Jet oder die schnelle Turboprop meist sogar billiger als die Kosten für Linientickets.

Flexible Zeiten:

Das Geschäftsreiseflugzeug wartet, auch wenn der Termin länger dauert. Der Flugplan richtet sich nach den geschäftlichen Erfordernissen und nicht umgekehrt. Muss eine Gruppe von Mitarbeitern kurzfristig umbuchen, verursacht dies auch bei der Linie hohe Kosten. Platzt ein Geschäft, weil bei den Verhandlungen der Abflugtermin des Linienjets im Nacken sitzt, sind die finanziellen Nachteile für ein Unternehmen enorm.

Diskretion:

Auf einem Linienflug lassen sich keine vertraulichen Gespräche führen. Wer seinen Laptop mit der internen Präsentation im Flugzeug durchschaut, geht stets das Risiko ein, dass ein Mitarbeiter der Kokurrenz zufällig auf dem Nachbarplatz sitzt und neugierige Blicke wirft. Flüge mit dem eigenen oder gecharterten Flugzeug sind auch ein Sicherheitsplus.

Eine große Branchenanalyse über die Situation bei den Business Jet Herstellern lesen Sie in der FLUG REVUE 03-2009.

Daten und Fakten zu vielen Business Jets finden Sie hier

Mehr zum Thema "Business Aviation" HS



Diesen Artikel kommentieren 


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

ILA Berlin Air Show
Frage des Monats

Welches Thema hat Ihnen im aerokurier 4-2014 am besten gefallen?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


aerokurier 04/2014

aerokurier
04/2014
26.03.2014

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Air Race Fieber
- Im UL Rund um Deutschland
- Pilot Report Eclipse 500/550
- Im Cockpit der L-39
- Portrait Uwe Thies
- aerokurier Speed-OLC
- 56 Seiten Aero-Special

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App