20.05.2015
aerokurier

“Regional Service Office”Bombardier eröffnet in München Service-Büro

Bombardier hat in München ein neues “Regional Service Office” eröffnet, um, wie es heißt, der “wachsenden Nachfrage” in Europa gerecht zu werden.

Bombardier Business Jets Challenger

Bombardier geht mit einem Servicebüro nach München. © Foto und Copyright: Bombardier  

 

Der neue Service-Stützpunkt, bei Bombardier “Regional Service Office” (RSO) genannt, ist der zweite in Westeuropa. Einen weiteren gibt es in Farnborough in Großbritannien. Zunächst sollen zehn Mitarbeiter in dem Büro tätig sein, darunter vier Field Service Representatives und drei Customer Support Account Manager.

Derartige Service-Stützpunkte unterhält Bombardier weltweit, unter anderem in Dubai, Hong Kong, Johannesburg, Moskau und Sydney. In Europa sind etwa 570 von Bombardier hergestellte Business Jets beheimatet.



Weitere interessante Inhalte
Streit um Subventionen Muss Kanada bei der WTO antreten?

09.02.2017 - Embraer befürwortet Brasiliens Petition, Bombardiers Unterstützung durch die kanadische Regierung von der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf prüfen zu lassen. … weiter

Zwei auf einen Streich Heavy-Maintenance-Check und neue Kabine

03.02.2017 - Im Rahmen einer 192-Monats-Inspektion einer Bombardier Challenger CL604 gelang es Ruag Aviation, in nur zehn Wochen auch eine komplette Neugestaltung der Kabine vorzunehmen. … weiter

Klassenbester Aero-Dienst erhält Auszeichnung

21.12.2016 - Das Nürnberger Luftfahrtunternehmen ist offizielles Service-Center von Bombardier und wurde kürzlich zum zweiten Mal in Folge mit dem begehrten „Bombardier Business Aircraft Excellence Award” geehrt. … weiter

Bombardier Erste Challenger 650 für deutschen Betreiber

10.08.2016 - Bombardier Business Aircraft hat die erste Challenger 650 ausgeliefert, die von Deutschland aus eingesetzt wird. … weiter

EBACE 2016 Flexjet verdoppelt Bestellungen für Bombardier Challenger 350

23.05.2016 - Bombardier gab in Genf bekannt, dass ein jüngst noch ohne Namensnennung gebuchter Auftrag für 20 Challenger 350 im Wert von 354 Millionen US-Dollar von Flexjet stammt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App