10.02.2014
aerokurier

Citation als KunstobjektAlles, bloß nicht Weiß

Die neue Citation M2 des US-Luftfahrtdienstleisters Duncan Aviation gibt dem Begriff „grünes Flugzeug“ eine neue Bedeutung.

Citation M2 Duncan Kunstobjekt

Fliegendes Kunstobjekt und Werbeträger: Citation M2 von Duncan Aviation. © Foto und Copyright: Duncan Aviation  

 

Unter einem „grünen“ Flugzeug versteht man in der Luftfahrt ja ein eher unansehnliches, eben erst aus der Produktion gekommenes Flugzeug, das nur die grünlich-matte Grundierung trägt.

Die neue Citation M2 von Duncan Aviation in Lincoln im Bundesstat Nebraska stellt den Begriff in einen neuen Zusammenhang: Das Flugzeug trägt eine knallgrüne Lackierung mit scheinbar wahllos verteilten Farbspritzern.

Die ungewöhnliche Lackierung geht auf einen Wunsch des Ehepaars Robert und Karen Duncan zurück. Das Unternehmen ist seit seiner Gründung 1956 im Besitz der Familie Duncan. Die Eheleute wollten mit der Citation ihre beiden Leidenschaften vereinigt sehen: Fliegen und Kunst. Die auffällige M2 soll zugleich als Werbung für die Luftfahrtdienstleistungen von Duncan Aviation fungieren.

Verantwortlich für den Entwurf ist die Duncan-Designerin Teri Nekuda. Gemeinsam mit dem Ehepaar hat sie zunächst 50 Entwürfe erstellt, bevor sie zu der letztlich verwirklichten Idee gelangten. Die mehrfarbigen "Spritzer" und "Flecken" sollen den Eindruck von Chaos vermitteln, sind aber das Ergebnis sorgfältiger Planung und genau kalkulierter Lackierung. Zeitweise haben die Duncans mit dem Gedanken gespielt, eine Lackierung im Graffiti-Stil zu gestalten. Diese Idee wurde schließlich verworfen aus Sorge, im Ausland könnte sie nicht gut aufgenommen werden.

Nekuda sagte bei der Vorstellung des Flugzeugs: „Robert und Karen Duncan wollten etwas Einmaliges. Viele Leute mögen schlichte Flugzeuge, aber ich konnte mir Robert nicht mit einem weißen Flugzeug vorstellen. Wir arbeiten hier halt anders als anderswo.“

Duncan Aviation bietet an mehreren Standorten in den USA Luftfahrtdienstleistungen an wie Wartung, Verkauf, Modifikationen und Innenausstattung. Das Unternehmen führt seit vielen Jahren auch Flugzeuglackierungen aus.



Weitere interessante Inhalte
Gute Prognosen Leichtjet-Markt

03.02.2016 - Glaubt man den Prognosen, steigt in den nächsten Jahren die Bedeutung der leichten Jets für die Hersteller wieder, da die Nachfrage nach den großen Jets stagniert oder sogar zurückgeht. … weiter

Rollout des Jubiläumsjets Cessna hat die 100. M2 fertig

24.11.2015 - Nur knapp zwei Jahre nach der Zulassung des leichten Business Jets M2 hat der Hersteller Cessna Aircraft die Fertigstellung des 100. Exemplars des Zweistrahlers gefeiert. … weiter

Altiport-Zulassung erteilt Mit der Citation M2 hoch hinaus

10.09.2015 - Cessnas neuester Leichtjet, die Citation M2, darf nun auch von sehr hoch gelegenen Flugplätzen aus starten und landen. Die FAA hat dem Jet die entsprechende Zulassung erteilt. … weiter

Citation-Übergabe Erste M2 in Europa gelandet

12.01.2015 - Atlas Air Service hat die erste europäische Citation M2 übergeben. Der Business Jet wird künftig in Baden-Württemberg zuhause sein. … weiter

Leichtjet Citation M2 jetzt mit EASA-Zulassung

24.06.2014 - Cessna hat für die neue Citation M2 jetzt auch die EASA-Zulassung erhalten. Damit ist der Weg frei für die Auslieferung an europäische Kunden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App