16.04.2015
aerokurier

Turbineneinmot für harte EinsätzeAero-Premiere: Quest Kodiak

Zum ersten Mal auf der Aero zu sehen ist die Quest Kodiak. Die robuste Turbineneinmot empfiehlt sich für herausfordernde Arbeitseinsätze.

Quest Kodiak Start auf staubiger Piste

Die Quest Kodiak ist geschaffen für strapaziöse Einsätze in abgelegenen Gegenden. Foto und Copyright: Quest Aircraft  

 

Die Kodiak, angetrieben von der bewährten PT6-Turbine mit 750 WPS, zeichnet sich durch ihre höchst robuste Konstruktion und überragende Kurzstart- und Landeeigenschaften bei hoher Nutzlast aus. Bei einem MTOW von 7255 lbs  kommt die Kodiak mit weniger als 300 m Startrollstrecke aus und steigt dann mit 1300 ft/min. Mit einem Garmin-G1000-Paket mit drei Bildschirmen bietet die Kodiak eine Avionik auf modernstem Stand.

Vertriebspartner von Kodiak Aircraft ist Rheinland Aircraft mit Hauptsitz in Mönchengladbach. Das Unternehmen hat eine Vertriebsorganisation aufgebaut, die weite Teile Europas umfasst. Zu dem betreuten Gebiet gehören 35 Länder.
Das Flugzeug eignet sich aufgrund seiner Steigleistung bestens für das Absetzen von Fallschirmspringern. Die Kabine lässt sich flexibel gestalten, sodass sowohl Personen- wie Frachttransport möglich ist. Auch einer Schwimmer-Version gibt es.
Zum Serienstandard gehören unter anderem Synthetic Vision und der GFC700-Autopilot. Als zusätzliche Ausrüstung gibt es einen großen Frachtbehälter, der unterhalb des Rumpfs angebracht wird.

Die Kodiak der Quest Aircraft Company aus Sandpoint, Idaho, flog erstmals im Jahr 2004 und wurde 2007 zugelassen. Die Turboprop-Single bietet Platz für bis zu zehn Personen. Der US-Hersteller hat bisher 138 Flugzeuge ausgeliefert, sechs davon fliegen in Europa. Die EASA-Zulassung ist in Arbeit, mit ihr rechnet RAS in den nächsten Monaten.



Weitere interessante Inhalte
TBM 930 Reloaded Erstes 2017er-Modell ausgeliefert

01.02.2017 - Daher hatte ab dem Modelljahr 2017 Neuerungen für die TBM 930 angekündigt. Vor kurzem fand die Auslieferung des ersten überarbeiteten Flugzeugs statt, bei dem bislang nur optional erhältliche Features … weiter

FAA gibt grünes Licht MT-Propeller für Cessna 208 Supervan

18.01.2017 - Mit dem neuen Fünf-Blatt-Modell MTV-27 verspricht der Attinger Propeller-Experte mehr Power, weniger Lärm und niedrigere Wartungskosten. … weiter

Modernisierung Neue Avionik für TBM 900

17.01.2017 - Ab dem Modelljahr 2017 liefert Daher seinen Verkaufsschlager TBM 900 mit dem kürzlich vorgestellten G1000 NXi des amerikanischen Avionikspezialisten Garmin aus. … weiter

Neuentwicklung Erprobung eines 7-Blatt-Propellers hat begonnen

11.01.2017 - Das bayrische Unternehmen stellt den ersten 7-Blatt-Propeller in Composite-Bauweise für Flugzeuge der allgemeinen Luftfahrt vor. Nach Abschluss der aktuellen Ausdauertests steht einer Zertifizierung … weiter

Beechcraft Werksupgrade für King Air 350

06.12.2016 - Der amerikanische Flugzeughersteller bietet die Special-Mission-Varianten des beliebten Turboprops, 350HW und 350ER, optional mit stärkeren Triebwerken von Pratt & Whitney Canada an. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App