20.11.2014
aerokurier

Gulfstream G650100 Käufer für das Millionen-Dollar-Flugzeug

Es ist eines der der schnellsten zivilen Flugzeuge der Welt und einer der kostspieligsten Business Jets auf dem Markt: Gulfstream hat im November die 100. G650 gebaut.

Gulfstream G650 Nummer 100 im Bau

Gulfstream hat das 100. Flugzeug des Typs G650 gebaut. © Foto und Copyright: Gulfstream  

 

Die G650 ist Gulfstreams größtes, schnellstes und teuerstes Modell. Es ist bis zu Mach 0.925 schnell und erreicht damit eine Geschwindigkeit nahe der Schallgeschwindigkeit. Bei Mach 0.90 hat die G650 eine Reichweite von 6000m NM (11112 km), bei Mach 0.85 kommt sie 7000 NM weit. Damit sind Direktflüge möglich zwischen London und Los Angeles oder Peking und New York. Das Gulfstream-Spitzenmodell hat seit seiner Einführung 42 Geschwindigkeitsrekorde aufgestellt.
Im November 2009 ist der Ultralangstreckenjet erstmals geflogen, im September 2012 hat er die FAA-Zulassung erhalten. Nun hat Gulfstream im Werk in Savannah, Georgia, das 100. Flugzeug fertiggestellt und an seinen neuen Besitzer übergeben.

Eine G650 kostet zirka 67 Millionen Dollar. Trotzdem – oder gerade deswegen - erfreut sich der Jet einer soliden Nachfrage. Etwa 45 Monate beträgt derzeit die Lieferzeit. Daher werden immer wieder gebrauchte G650 mit Gewinn weiterverkauft.
Die große Mehrheit der bisher ausgelieferten G650 ist im Besitz von Unternehmen, darunter Exxon Mobil, Wal-Mart, Starbucks, Dyson und die spanische Telefonica. Aber auch ein paar Individuen haben das Gulfstream-Flaggschiff erworben, darunter der saudi-arabische Prinz Mohammed bin Fahd bin Abdul-Aziz bin Saud und der Regisseur Peter Jackson. Seine G650 trägt das Kennzeichen ZK-KFB.
Eine Variante der G650 ist die G650ER. Die ER hat eine Reichweite von 7500 NM, immerhin 500 NM mehr als die G650. Die 7500 NM (13890 km) kann die G650ER bei einer Geschwindigkeit von Mach 0.85 erzielen. Bei Mach 0.90 sind 6400 NM (11853 km) machbar. Ihre Reichweite erlaubt der G650ER Städteverbindungen ohne Zwischenlandung wie New York-Hong Kong, Dallas-Dubai oder San Francisco-Delhi. Die G650ER ist praktisch baugleich mit der G650, die seit 2012 auf dem Markt ist. Neu sind der vergröβerte Kraftstoffvorrat und die höhere Abflugmasse.



Weitere interessante Inhalte
Gulfstream mit 1312 Stunden Zu verkaufen: Die erste G650

10.07.2015 - Die erste G650, die Gulfstream ausgeliefert hat, steht zum Verkauf. Im Dezember 2012 hatte der Erstbesitzer das Flugzeug übernommen. Angeboten wird es mit 1312 Flugstunden. … weiter

Standort Erfurt HAITEC erhält Line-Maintenance-Zertifikat für G650

24.06.2015 - HAITEC Aircraft Maintenance GmbH hat die Zulassung erhalten, Part-145 Line Maintenance an der Gulfstream G650 durchzuführen. … weiter

Denis O´Brien verkauft seine Gulfstream Eine G650 für 68 Millionen Dollar

22.06.2015 - Der irische Milliardär Denis O´Brien will sich von seiner Gulfstream G650 trennen. Er hatte den Business Jet vor zwei Jahren neu gekauft. … weiter

Spendenaktion Prediger bittet Gemeinde um Spenden – für eine Gulfstream G650

18.03.2015 - Der US-Prediger Creflo Dollar hat seine Gemeinde zu einer originellen Spendenaktion aufgefordert: Jedes Mitglied soll 300 Dollar für den Kauf einer Gulfstream G650 geben. Fliegen will der … weiter

Gulfstreams Langstrecken-Modell Der erste Kunde freut sich über seine G650ER

17.11.2014 - Gulfstream hat die erste G650ER an ihren neuen Besitzer übergeben – früher, als ursprünglich geplant. Die erste G650ER-Auslieferung war eigentlich erst für 2015 vorgesehen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App